Sieg zum Saisonstart – Devils gewinnen in Dortmund 16:08 (American Football)

Anzeige
Steven Rotte - Sieg zum Saisonstart – Devils (in Rot) gewinnen in Dortmund 16:08 (Foto: Oliver Jungnitsch)
 
Kevin Bacher - Sieg zum Saisonstart – Devils (in Rot) gewinnen in Dortmund 16:08 (Foto: Oliver Jungnitsch)
Dortmund: Mendesportplatz |

Die Footballer der Gelsenkirchen Devils gewannen am vergangen Sonntag ihr Auftaktspiel in der Oberliga NRW mit 16 zu 8 und konnten sich dabei vor allem auf ihre Defense verlassen.

Nachdem die Saisonvorbereitung ein stetiges Auf und Ab aus Erfolgserlebnissen und Rückschlägen war, reisten die Devils mit einem 48 Mann starken Kader zum Regionalliga-Absteiger aus Dortmund. Besonders eine angeschlagene Offense Line sowie das verletzungsbedingte Fehlen eines Großteils der Runningbacks erschwerte dabei aber besonders die Planung von Offense Coordinator Moritz Hellwig. Die angeschlagene Offense der Devils hatte dann entsprechend auch große Schwierigkeiten in die Partie zu finden, wobei Quarterback Johannes Werner nicht seinen besten Tag erwischt hatte (nur 10 von 34 seiner Würfe fanden ihr Ziel). Im Umkehrschluss konnten sich die Devils auf ihre starke Defense verlassen, die die Dortmunder Angriffsbemühungen immer wieder im Keim erstickte. Erst ein Fehler im Special Team brachte die Giants in Führung. Ein zu hoher Snap sorgte für einen Safety und die Dortmunder gingen zu Beginn des zweiten Viertels mit 2 zu 0 in Führung. Mittlerweile konnte man aber auf Seiten der Offense immer mehr Fehler abstellen und die Schwachstellen der Giants, die zuvor die Wide Receiver der Devils gut im Griff hatten besser attackieren. Nach Strafen gegen die Giants bediente Johannes Werner Tobias Goldmann in der Endzone und nach Extrapunkt von Kevin Bacher stand es 7 zu 2 für die Gäste.

Bereits der nächste Gelsenkirchener Ballbesitz führte zu den nächsten Punkten. Wieder war es Tobias Goldmann, der einen Pass, diesmal über 56 Yards, in die Endzone der Giants trug. Der Extrapunktversuch traf nur den Goalpost.

In Halbzeit zwei erhöhten die Giants noch einmal den Druck. Nachdem die Offense der Gelsenkirchener sich mit einem Fieldgoal zufrieden geben musste, führte eine Unachtsamkeit in der Passverteidigung der Devils zu den ersten eigenen Punkten der Giants. Die versuchte 2-Point-Conversion der Gastgeber misslang, sodass es beim Spielstand von 16 zu 8 ins letzte Viertel ging. Der Offense der Devils gelang nun nicht mehr viel. Zwei mal trennte man sich schnell wieder durch einen Punt vom Ball und musste sich auf die Stärke und Konzentration der eigenen Defense verlassen, die in den entscheidenden Momenten den Unterschied ausmachte. Zwei mal versuchten die Dortmunder einen vierten Versuch auszuspielen, zwei mal scheiterte man an der gut von Head Coach und Defense Coordinator Markus Kiepol eingestellten Defense: „Die Jungs haben das heute super gemacht und es ist natürlich schön mit einem Sieg in die Saison zu starten. Aber ab jetzt gilt unsere volle Konzentration dem nächsten Spiel gegen Münster.“

Das Heimspiel gegen die Münster Mammuts (03.05.2015, 15 Uhr, Fürstenberg Stadion) wird dabei der nächste Prüfstein für die Devils. „Wir befinden uns seit Beginn der letzten Saison in einem Entwicklungsprozess, der in kleinen Schritten in die richtige Richtung führt. Gegen Münster wollen wir nun den nächsten Fortschritt sehen, auch wenn die Mammuts sicher ein schwerer Gegner werden“, ordnete Offense Coordinator Moritz Hellwig zugleich das nächste Spiel ein. Der ambitionierte Aufsteiger gewann sein erstes Ligaspiel gegen die Schiefbahn Riders mit 21 zu 7. Nach dem Erfolg im letzten Heimspiel gegen die Mainz Golden Eagles sowie dem Derbysieg gegen die Giants hoffen die Devils auf viele Zuschauer im ersten Ligaheimspiel der Saison
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.213
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 21.04.2015 | 00:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.