Strobelallee: Der Tabellenführer & der Tabellenzweite kreuzen Sonntag die Schläger

Anzeige
 
Knaben (Foto: EAD)
Dortmund: Eisstadion | Eisadler auf Rekordjagd!

Es ist Halbzeit in der Regionalliga West und die Eisadler Dortmund ziehen als Aufsteiger einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. In den bisherigen 15 Punktespielen ging das Team von Trainer Krystian Sikorski auch fünfzehnmal als Sieger vom Eis. Lediglich einmal gab es nicht die volle Punktezahl, gegen Dinslaken fiel die Entscheidung erst im Penaltyschiessen. „Natürlich wollen wir diese Serie so lange wie möglich fortsetzen, aber ein Selbstläufer ist dies nicht. Wir müssen weiterhin konzentriert arbeiten und keinen Gegner auf die leichte Schulter nehmen“ meint der Dortmunder Coach.

Am Wochenende müssen die Eisadler nur einmal antreten und zwar am Sonntag ab 19 Uhr auf heimischem Eis an der Westfalenhalle gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim. Der Gegner aus Hessen befindet sich zusammen mit Lauterbach in der direkten Verfolgerrolle der Eisadler. Beide Teams liegen nach Minuspunkten zwar 12 Zähler hinter dem Tabellenführer, möchten den Rückstand aber natürlich gerne verringern. „Keine Frage, Dortmund stellt das spielstärkste Team der Liga. Die Tabellenführung ist keine Überraschung. Wir wollen uns dennoch mit einer guten Leistung präsentieren. Vielleicht können wir ja für eine Überraschung sorgen“ meint Martin Flemming, der 2. Vorsitzende des Rote Teufel Bad Nauheim e.V.. Der 43-jährige ehemalige Zweitligaspieler schnürt noch selber seine Schlittschuhe in der Bad Nauheimer Mannschaft und hat es in der Hand oder besser im Schläger dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Seine Mannschaft verfügt über eine gute Mischung von jungen Talenten und erfahrenen Spielern. Einige Akteure können auch schon auf Zweitligaeinsätze bei den Profis der Roten Teufel in der DEL2 verweisen.

Für eine zusätzliche Motivation könnte sorgen, dass die Eisadler Dortmund im Siegesfall einen neuen Vereinsrekord aufstellen würden. Vor einem Jahr in der Premierensaison des neuen Dortmunder Eishockeyvereins gab es 15 Siege in Folge, bevor dann der Herforder EV für die erste (und einzige) Meisterschaftsniederlage der Eisadler sorgte. Die können nun auf 16 Siege in Folge erhöhen. Die Roten Teufel aus Bad Nauheim werden allerdings aller daran setzen dies zu verhindern. Von daher kann man sicherlich mit einer spannenden Partie am Sonntagabend im Eissportzentrum Westfalen rechnen.

Auch die Merchandising-Abteilung hat sich für diese Partie etwas Besonderes ausgedacht. Neben der ohnehin breiten Palette von Fanartikeln, die sich gerade in der Vorweihnachtszeit als vielfältige Geschenkideen anbieten, gibt es am Sonntag eine limitierte Auflage des Eisadler Jahreskalender am Fanstand. Zum Preis von 12 € (1 € pro Monat) ist der Kalender im Din-A-3-Format mit ausgewählten Spielszenenfotos in einer Auflage von 100 Stück erhältlich.


======================================================================
Termine des Nachwuchs

Auch die Knaben haben es Sonntag 14.12. / 13:30 mit den RT-Bad Nauheim zu tun.

Die Jugend spielt Freitag 12.12. / 19:45 zu Hause gegen die Kobras aus Dinslaken & Sonntag 14.12. / 19:15 in Grefrath

Die Kleinschüler haben Samstag 13.12. / 13:30 den EV Duisburg (Füchse) zu Gast.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
2.838
Wolfgang Rausch aus Dortmund-West | 13.12.2014 | 09:09  
2.838
Wolfgang Rausch aus Dortmund-West | 13.12.2014 | 19:22  
2.838
Wolfgang Rausch aus Dortmund-West | 14.12.2014 | 17:01  
2.838
Wolfgang Rausch aus Dortmund-West | 14.12.2014 | 22:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.