Update: Dembele laut BVB in Dortmund - Spieler suspendiert für unentschuldigtes Fehlen - Aktuelles Angebot von Barca abgelehnt

Anzeige
Barca oder BVB? Und wo ist Ousmane Dembele derzeit überhaupt? Borussia Dortmund lehnt jedenfalls das aktuelle Barca-Angebot ab. (Foto: Schmälzger)
Es ist ein unwirklicher Tag beim BVB. Ousmane Dembele fehlte heute unentschuldigt beim Training. Ist nicht erreichbar. Das sagte Coach Peter Bosz bei der Pressekonferenz zum ersten Pokalspiel gegen 1. FC Rielasingen-Arlen. "Er war heute morgen nicht da. Ich habe keine Ahnung warum nicht. Wir haben versucht ihn zu erreichen. Das ist nicht gelungen und ich hoffe, dass nichts Schlimmes passiert ist", wird Trainer Peter Bosz auf Twitter zitiert.

Die Online-Meldungen verschiedener Medien überschlagen sich, ist der Deal mit Barcelona so gut wie fix? Ist Dembele bereits auf dem Weg nach Barcelona?
 
Der BVB hat darauf mit einer auf "Ad-hoc-meldung" auf der Seite "aktie.bvb.de" geantwortet.

"Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA ("BVB") hat ein Gespräch mit dem katalanischen Fußballklub FC Barcelona in Bezug auf einen möglichen Transfer des BVB-Spielers Ousmane Dembélé ("Spieler") zum FC Barcelona geführt.

In diesem Gespräch haben die Vertreter des FC Barcelona ein Angebot unterbreitet, welches nicht dem außerordentlichen fußballerischen und sonstigen Stellenwert des Spielers und auch nicht der derzeitigen wirtschaftlichen Marktsituation des europäischen Transfermarktes entsprach. Dieses Angebot hat der BVB daher abgelehnt.

Da bis zum heutigen Tag kein anders lautendes Angebot des FC Barcelona vorliegt, ist derzeit mit einem Transfer des Spielers zum FC Barcelona nicht zu rechnen und dieser aktuell nicht überwiegend wahrscheinlich."

Fans sollten sich aber nicht zu früh freuen, denn sollte Barcelona ein höheres Angebot abgeben, könnte aus dem "aktuell nicht überwiegend wahrscheinlich" doch noch eine Einigung für einen Wechsel Dembeles nach Barca werden.

Update: Zu Ousmane Dembélés Fernbleiben beim Training äußerte sich Sportdirektor Michael Zorc und sprach eine zwischenzeitliche Suspendierung des Spielers bis zum Wochenende aus.

„Ousmane Dembélé hat heute unentschuldigt beim BVB-Training gefehlt und sich offenbar bewusst zu diesem Schritt entschieden. Dieses Fehlverhalten werden wir selbstverständlich sanktionieren“, erklärte Michael Zorc und fügte hinzu: „Obendrein haben wir den Spieler, der sich gegenwärtig entgegen anderslautender Berichte in Dortmund aufhält, in Absprache mit dem Trainer zunächst bis nach dem Pokalspiel am kommenden Wochenende vom Trainings- und Spiel-Betrieb suspendiert.“
0
1 Kommentar
27.727
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 10.08.2017 | 22:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.