WM-Spiele live in Dortmund beim Public Viewing verfolgen

Anzeige
Startklar für die WM sind Devin und Ida. Wer nicht daheim schauen, sondern die WM im Rudel verfolgen will, hat nicht nur in Biergärten und Kneipen Gelegenheit dazu: am Stadion, auf dem Schiff, auf dem Schrottplatz, im Park und am Museum wird mitgefiebert. (Foto: Holger Schmälzger)

Nachdem das große Public Viewing in Dortmund auf dem Friedensplatz bei dieser Weltmeisterschaft wegen fehlender Sponsoren und gestiegener Sicherheitsauflagen nicht geplant ist, wird es Rudelgucken an mehreren Stellen in Dortmund geben:

Prädestiniert fürs Public Viewing bei Spielen der Deutschen Nationalmannschaft ist natürlich das Fußballmuseum. Sonntag, 17. Juni, um 17 Uhr heißt es am Platz der Deutschen Einheit "Private Viewing", wenn Deutschland in Russland auf Mexiko trifft. Es wird geraten, Tickets vorzubestellen. Alle Spiele der deutschen Elf können vom Liegestuhl aus auf der Großbildleinwand verfolgt werden. Dem WM-Pokal ganz nah kann hier in jedem Match bereits Endspiel-Atmosphäre geschnuppert werden.
Auch die Partien Deutschland - Schweden am Samstag, 23. Juni um 20 Uhr und am 27. Juni um 16 Uhr die Begegnung Deutschland - Südkorea werden draußen im grünen Westpark, im Café Erdmann an der Ritterhausstraße auf Monitoren, Videowürfel und großen Leinwänden übertragen. Der Eintritt ist frei.
Regensicher schauen können Besucher alle WM-Spiele am Schiff Herr Walter an der Speicherstraße 90. Auch hier wird empfohlen, sich einen Platz vor den Großleinwänden zu reservieren.
Nicht im, sondern am Stadion rollt der Ball im und am Strobels, wo sich an der Strobelallee Fußballfans zur WM treffen.
Erstmals zum Treffpunkt für Fußballbegeisterte wird der ehemalige Schrottplatz Junkyard an der Schlägelstraße 57. Hier werden ebenfalls die Spiele von Löws Team openair übertragen. Und Rudelgucken ist auch in der food fakultät des Studierendenwerks möglich.
Hier am Vogelpothsweg – zwischen Mensagebäude und Bibliothek - werden viele Spiele auf der Leinwand übertragen zu Pizzavariationen und Spezialitäten der Teilnehmerländer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.