Aidshilfe künftig „mittendrin“

Anzeige
Umzug ins Brückstraßenviertel!
Vision wird Realität: Mehrere Jahre haben wir die Realisierung unseres zukunftskonzeptes „projektplus“, einem Begegnungszentrum in der Mitte Dortmunds, vorangetrieben. Am 23. Februar steht die Umsetzung der „ersten Etappe“ an, die Beratungsstelle nimmt ihre Arbeit am Gnadenort 3 – 5 auf. Das „caféplus“ sowie der schwule Gesundheitsladen „pudelwohl“ werden
einige Wochen später nachziehen.

Mit dem projektplus wollen wir explizit ein Zeichen setzen und das Thema HIV/Aids
in die Mitte Dortmunds bringen. Im 30. Jahr unseres Bestehens realisieren wir damit
unsere Vision einer innovativen Aidshilfearbeit und leiten eine neue Phase ein:
Der Ausgrenzung HIV-Positiver und dem „Tabu HIV/Aids“ setzen wir ein offenes
Café mitten im Brückstraßenviertel entgegen.
Das projektplus bietet Räume für Beratung, Austausch und Selbsthilfe – oder ist „einfach“ nur Café oder Veranstaltungsort. Organisatorisch und auch inhaltlich bündeln wir unsere Arbeit künftig unter einem Dach:

Büros und Beratungsräume (einschließlich des Ambulant Betreuten Wohnens) finden in der 1. Etage Platz, der gemeinsam mit dem KCR getragene „schwule Gesundheitsladen“ pudelwohl wird direkt neben das „caféplus“ im Erdgeschoss einziehen: So ergeben sich wertvolle Synergien und neue cooperationsmöglichkeiten. Das caféplus als für jeden Bürger offenes Bistro soll im April oder Mai eröffnet werden, in Kürze wird mit den entsprechenden Umbaumaßnahmen begonnen. Neben einem gastronomischen Angebot sollen regelmäßig kleinere Kultur- sowie Informationsveranstaltungen realisiert werden.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
14.037
Christoph Niersmann aus Hilden | 10.02.2015 | 17:38  
12.694
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 13.02.2015 | 06:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.