CantaStrophe im Westfalenpark

Anzeige
Foto: Udo Bleidick
Dortmund: Westfalenpark | Der Dortmunder Chor CantaStrophe folgte der Einladung des Freundeskreises Westfalenpark e.V. und gab am Sonntag, 13.9.2015 ein Konzert am Torfhaus. Unter der Leitung von Jürgen Kleinschmidt sang der Chor bekannte Pop-Songs, Gospel und afrikanische Volkslieder. Begleitet wurde der Chor von dem Pianisten Tobias Schneider.

Die besonders mitreißende Art des Chorleiters Jürgen Kleinschmidt ist es zu verdanken, dass sich die Freude am Chorgesang der Sängerinnen und Sänger auf das Publikum übertrug. In kurzer Zeit hatte die musikalische Darbietung gute Laune verbreitet und das Publikum sang bei einem Kanon (Banaha) begeistert mit.
Der Chor überzeugte mit dem Halleluja von Leonhard Cohen ebenso wie mit dem Halleluja des Eurovisionssongs. Mit „Top on the world“ wurde an den Hit von den Carpenters erinnert und mit “Angels” an den Hit von Robbie Williams . Die Gospel „He knows me“ (Solo Barbara Oeben) und „In the beauty of holiness” gehörten ebenfalls zum Repertoire. Bei dem Titel „You've got a friend“ fand das gefühlvolle Solo von Stefanie Hielscher besonderen Anklang. Mit “Somebody loves me” kam Swing-Stimmung auf und mit „Seasons of Love“ begab sich der Chor in die Musical-Sparte (Musical Rent) Bei dem Abschluss-Lied „Clap your hands“ klatschte auch das Publikum im Takt und ließ sich danach dazu einladen, mit den Chormitgliedern den mitgebrachten Kuchen, Kaffee und Tee zu teilen.
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.