Die Aidshilfe informiert auf dem Weihnachtsmarkt

Anzeige

Etwa 3200 HIV-Neuinfektionen in Deutschland schätzt das Robert-Koch-Institut für das Jahr 2014. Bei uns leben inzwischen über 83 000 Menschen mit dem HI-Virus – rund 13 000 von diesen wissen aber von ihrer Infektion nichts.

Um das Thema einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zur Akquise der für die Präventionsarbeit nötigen Mittel wird die Aidshilfe wieder auf dem Weihnachtsmarkt mit einer eigenen Hütte vertreten sein und den bekannten „Aids-Teddy“ verkaufen. Dafür werden noch engagierte Menschen gesucht, die das Team unterstützen.

Der Stand der Aidshilfe auf dem Weihnachtsmarkt ist vom 19. November bis zum 30. Dezember geöffnet. Der Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiter erfolgt in drei Schichten (12- 15 Uhr, 15 - 18 Uhr und 18 - 21 Uhr). Weitere Infos uund Anmeldung bei Heike Renkawitz unter 18 88 770 bzw. renkawitz@aidshilfe-dortmund.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.