Dortmunder Volksbank unterstützt Westfalenpark

Anzeige
Foto: Bettina Brökelschen
Die Dortmunder Volksbank will gemeinsam mit dem Freundeskreis Westfalenpark e.V. den Westfalenpark bei der Anschaffung eines neuen Spielgerätes unterstützen.

Die Parkverwaltung muss immer wieder Spielgeräte im Westfalenpark abbauen, weil sie nicht mehr verkehrssicher sind. Da der Park die wegfallenden Spielgeräte aus finanziellen Gründen oft nicht ersetzen kann, springt der Freundeskreis ein. Er hat nun in der Dortmunder Volksbank einen Mitstreiter gefunden, der bei der Finanzierung von Ersatzbeschaffungen helfen will.

Konkret geht es um ein Spielgerät, das die Möglichkeit bietet, eine Trendsportart - das so genannte „Slacklining“ – auch Ungeübten näher zu bringen. Es bietet die Möglichkeit, Balance, Körpermotorik und Akrobatik auf einem schmalen Spanngurt zu trainieren.

Das Gerät ist ein schöner Ersatz für ein bereits demontiertes Altgerät im Bereich der Spielstraße und soll im nächsten Frühjahr jungen Westfalenparkbesuchern zur Verfügung stehen.

Der 1.Vorsitzende, Albert Götzmann, des Freundeskreises Westfalenpark e.V., dankt der Dortmunder Volksbank, auch für die Parkleitung, für das Engagement. Mit solcher Hilfe könne auch in finanziell schwieriger Zeit die schöne Gartenlandschaft ein attraktiver Anziehungspunkt für Jung und Alt bleiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.