Freundeskreis Westfalenpark e.V. trauert um den ersten Vorsitzenden Albert Götzmann

Anzeige
Albert Götzmann
Albert Götzmann verstarb am 27.10.2015 im Alter von nur 71 Jahren. Er war für den Vorstand des Freundeskreis Westfalenpark e.V. eine große Bereicherung und unterstützte alle Anliegen des Parks und des Freundeskreises mit Klugheit und feinem Verstand.

Er baute Brücken zwischen Menschen unterschiedlichster Standpunkte und half mit Rat und Tat. Auch in schwierigen Zeiten handelte er mit Umsicht und großer Geduld. Der Freundeskreis trauert um einen klugen und weitsichtigen Mann, der Menschen und Natur liebte und seine Aufgaben im Verein sorgfältig und zuverlässig wahrgenommen hat.

In seiner Funktion als stellvertretender Amtsleiter leitete er über lange Jahre das Tiefbauamt der Stadt Dortmund. In den Jahren seiner Tätigkeit war er maßgeblich an Neuorganisation und Entwicklung des Amtes beteiligt.

Die jetzige Amtsleiterin Sylvia Uehlendahl sagt über ihn:
"Ein leistungsfähiges öffentliches Straßen- und Wegenetz, eine umweltgerechte Stadtentwässerung und eine stetige Verbesserung der Pflege und Instandhaltung der Grünflächen, Parks und Forsten, waren die Ziele von Albert Götzmann, die er verfolgte und mit denen er das Erscheinungsbild des städtischen öffentlichen Raumes entscheidend auch über die Stadtgrenzen hinaus mitgeprägt hat.
Er verinnerlichte in seiner Arbeit wie kein anderer das Leitbild des Tiefbauamtes „Herausforderungen annehmen“. Beispielhaft sind die Fußballweltmeisterschaft 2006, die Loveparade 2008 und nach seiner aktiven Amtszeit das Still-Leben 2010 zu nennen. Herr Götzmann war darüber hinaus aber auch ein Mensch, der mit einer sehr hohen sozialen Kompetenz ausgestattet war und stets für die Sorgen und Nöte aller Beschäftigten ein offenes Ohr hatte. Das Tiefbauamt und der jetzige Eigenbetrieb Stadtentwässerung verlieren einen Menschen, der allseits in hohem Maße geschätzt und anerkannt wurde und in vielen Bereichen seines Schaffens eine enorme Lücke hinterlassen wird. Wir werden Herrn Götzmann ein ehrendes Andenken bewahren."

Ein ehrendes Andenken werden auch seine Freunde, die Mitglieder des Freundeskreises Westfalenpark e.V. und die vielen Menschen bewahren, die ihn als gütigen Mentor und verbindlichen Freund in Erinnerung behalten.

Seiner Frau, den Familienangehörigen und persönlichen Freunden wünschten sie bei seiner Bestattung am 03.11.2015 Mut und Kraft für die Situation der Trauer, aber auch Trost und Freude durch liebevolle Erinnerungen an einen besonderen Mann: Albert Götzmann.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.