Spar- und Bauverein feiert Geburtstag

Anzeige
120 Jahre und sieben Tage nach seiner Gründung 1893 lädt der genossenschaftliche Spar- und Bauverein zu einer Feierwoche ein.
Vom 11. bis zum 15. März haben die Mitglieder in der Hauptverwaltung an der Kampstr. 51 die Möglichkeit, während der Geschäftszeiten gemeinsam mit den Mitarbeitern auf 120 erfolgreiche, spannende und geschichtsträchtige Jahre anzustoßen sowie die eine oder andere Geschichte auch persönlich auszutauschen.

Als am 4. März 1893 Dortmunder Bürger in der Gaststätte „Zum Schwarzen Raben“ zusammenkamen, konnte keiner ahnen, dass 120 Jahre später aus der mutigen Idee, die Wohnungsnot in ihrer Stadt zu lindern, die größte Wohnungsbaugenossenschaft mit eigener Spareinrichtung in NRW werden sollte.

Heute zählen 11 669 Wohnungen und 18 050 Mitgliedern zu der Genossenschaft. Ihre Philosophie, den Menschen ein wertvolles und nachhaltiges Zuhause zu bieten, ist eng mit den Höhen und Tiefen der deutschen Geschichte und dem Leben im Ruhrgebiet verwoben.
Eine Wirtschaftskrise, zwei Weltkriege, der Mauerfall oder auch jüngst die Finanzkrise: Der Spar- und Bauverein eG Dortmund hat in 120 Jahren viel erlebt, doch das Ziel, das gemeinschaftliche Für- und Miteinander, nie aus den Augen verloren. Aus dieser Zeit gibt es also viel zu erzählen – und somit konzentriert sich die Genossenschaft pünktlich zum runden Geburtstag auf die Zusammenstellung von Geschichten „rund um den Spar- und Bauverein“ aus dem Mitgliederkreis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.