Tierheim kann keine Katzen mehr aufnehmen

Anzeige
Nicht jeder Kater hat es so gut wie dieser. Fast 100 Katzen leben derzeit im Tierheim, für mehr ist kein Platz. (Foto: Archiv)

Bei nur 60 vorhandenen Aufnahmeplätzen für Samtpfoten ist das Tierschutzzentrum Hallerey zurzeit massiv mit Katzen überbelegt.

Das zuständige Veterinäramt der Stadt Dortmund hat daher für Katzen mit sofortiger Wirkung einen Aufnahmestopp angeordnet.
„Zurzeit sind neben 80 erwachsenen Katzen zusätzlich noch 16 Jungtiere auf der Katzenkinderstation des Tierheims untergebracht. Alle Katzen sind zum Vermittlungszeitpunkt entfloht und entwurmt, gechipt, geimpft und tierärztlich untersucht. Die Jungkatzen dürfen frühestens mit acht Wochen ihren Wurf und damit das Tierheim verlassen.“ erläutert der Geschäftsbereichleiter für das Tierschutzzentrum, Peter Hobrecht. „Alle Tierfreunde, die die Anschaffung einer Katze beabsichtigen, möchten wir herzlich in unser Tierheim einladen!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.