„A Christmas Carol“ - als Benefiz-Veranstaltung im „Theater im Depot“

Anzeige
Dortmund: Theater im Depot | Im Theater-im-Depot geht das Stück „A Christmas Carol“ bereits ins mittlerweile siebte Jahr. Und weil der Charles-Dickens-Klassiker, obwohl x-mal aufgeführt und auch verfilmt, immer wieder schön ist - auch oder gerade für Kinder, wurde am Mittwochabend das Stück im Rahmen einer Benefiz-Veranstaltung aufgeführt, wobei die Schauspieler auf ihr Honorar verzichteten.
In Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Dortmund-Fluxa wurde Geld für den „Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V.“ eingespielt, wobei das Haus fast komplett ausverkauft war. Dabei geht die erfolgreiche verrückt-komische Inszenierung bereits in ihre siebte Saison.

Die Handlung: Ebenezer Scrooge ist als verbissener alter Kaufmann auch noch ein hartherziger Geizkragen im ehrwürdigen London, der Weihnachten für Humbug und Geldverschwendung hält. Für bedürftige Mitmenschen hat er nur Verachtung übrig und seinem schlechtbezahlten Angestellten Bob Cratchit droht er immer wieder mit Kündigung. Als ihn seine Raffgier dazu treibt, sein Personal auch noch Weihnachten arbeiten zu lassen, erhält er in der Nacht zum ersten Weihnachtstag unerwarteten Besuch: Der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley erscheint ihm, um ihm die Augen zu öffnen und ihn vor einer schlimmen Zukunft zu warnen. Und das Wunder geschieht - Scrooge wandelt sich in einer Nacht vom Geizhals zum liebenswerten Mitmenschen.

In dieser Bühnenversion handelt der Klassiker in der Gegenwart, mit lustigen, unkonventionellen Einfällen und live gebackenen Weihnachtsplätzchen, die an das Publikum verteilt werden. In der sehr unterhaltsamen Revue schlüpfen vier Schauspieler in sämtliche Rollen des Charles Dickens-Klassikers, tanzen und sorgen für viel Spaß, wobei der tiefere Sinn nicht verlorengeht. Die rundherum einladende Show im geheizten Depot wurde ein froh-vergnüglicher Theaterabend, der zur Weihnachtszeit das Publikum mental erwärmte und Fragen nach sozialer Verantwortung und den wahren Werten einer Gesellschaft im Besucher zurückließ. Ein wunderbarer Abend, wo Lachen und Nachdenklichkeit genial verknüpft wurden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.