TORK POETTSCHKE: REPORTAGEREISE NACH BELGIEN

Anzeige
Tork Poettschke fährt nach Gent.
Im Norden. Der Nordstadtkünstler und internationale Journalist Tork Poettschke geht mal wieder auf große Fahrt. Diesmal in die belgische Metropole Gent. Mit dem EUROLINES-Reisebus. Poettschke: "Ich möchte Impressionen sammeln, außerdem eine Pressekonferenz des belgischen Kunstvereins SMAK besuchen." Die PK in Gent stehe unter dem Motto "These strangers - Painting and people". Eine Sache, die Tork Poettschke interessiere. Die Ausstellung schafft eindrucksvoll einen Überblick über vergangene und zeitgenössische Personenmalerei des vergangenen und dieses Jahrhunderts.
Tork Poettschke: "Die Reise über zwei, drei Tage wird wieder ein Abenteuer, von dem ich hoffentlich lebend zurückkehre." Hals- und Beinbruch für Uns-Tork.
www.doemgespress.webnode.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.