37-Jähriger am Rollator im Evinger Externberg-Park überfallen

Anzeige
Dortmund: Externberg-Park |

Nach einem Raubüberfall am Donnerstagmorgen (12.5.) im Evinger Externberg-Park sucht die Polizei nun Zeugen. Drei Tatverdächtige flüchteten unerkannt.

Ersten Ermittlungen zufolge ging ein 37-jähriger Dortmunder gegen 8.45 Uhr mit seinem Rollator durch den Park in Richtung Württemberger Straße. Plötzlich stellte ihm jemand von hinten ein Bein, wodurch der 37-Jährige stürzte. Als er am Boden lag, schlug ihm ein Tatverdächtiger mit einem Gegenstand - möglicherweise ein Schlagstock - auf den Arm. Hierbei verletzte sich der Dortmunder leicht. Ein zweiter Tatverdächtiger bedrohte ihn mit einem Messer.

Das Täter-Duo forderten die Herausgabe von Bargeld und Armbanduhr. Ein dritter Mann, dem sie etwas zuriefen, stand am östlichen Ende des Parks augenscheinlich Schmiere. Nachdem der 37-Jährige seine Geldbörse und seine Uhr ausgehändigt hatte, flüchtete das Trio in Richtung Deutsche Straße.

Zeugenangaben zufolge war einer der Tatverdächtigen etwa 25 Jahre alt, 180 cm groß und normal gebaut. Er hatte kurze, schwarze Haare und trug einen dunklen Kapuzenpullover, eine dunkelblaue Jeanshose sowie gelbblaue Turnschuhe der Firma Nike. Der zweite Tatverdächtige war etwa 18 bis 20 Jahre alt, 170 cm groß und normal gebaut. Er hatte schulterlange, dunkelblonde Haare. Der dritte Mann konnte nicht beschrieben werden.

Die Kriminalwache der Dortmunder Polizei erbittet Hinweise zur Tat und/oder zu den flüchtigen Tatverdächtigen unter Tel. 0231-132-7441.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.