50 Jahre danach: Für Klassentreffen werden ehemalige Herderschüler gesucht

Anzeige
Klassenlehrerin Marlies Schulz (vorne, 6. v.l.) inmitten ihrer Klasse. Seit dieser Aufnahme sind 49 Jahre vergangen. Im nächsten Jahr soll ein großes Wiedersehen gefeiert werden. (Foto: Eckard Müller)

Ein halbes Jahrhundert nachdem die Mädchen und Jungen die Herderschule in Kemminghausen verlassen haben, plant Eckhard Müller für den kommenden Juni oder Juli ein großes Wiedersehen. Deshalb sucht er nun auf diesem Wege seine ehemaligen Mitschülerinnen und Mitschüler, die zur Zeit der Aufnahme 14 bis 15 Jahre alt gewesen sind.

Eckhard Müller wohnt inzwischen in Holzwickede und geht davon aus, dass auch viele weitere seiner Mitschüler nicht mehr im Umfeld der Herderschule - die mittlerweile von einer Volks- zu einer Grundschule umfunktioniert worden ist - wohnen. "Ich hoffe, dass der Aufruf im Stadtanzeiger eine hohe Resonanz findet und wir im nächsten Jahr ein schönes Wiedersehen feiern und viele Erinnerungen austauschen können."

Viele aus der Klasse sind 1967 auch konfirmiert worden, sodass diejenigen zudem ihre Goldkonfirmation feiern können.

Wer sich oder jemanden anderen erkennt, kann sich bei Eckhard Müller unter Tel. 02301-6558 oder per E-Mail an nobbi952@web.de melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.