Albert-Einstein-Realschule bot vielfältiges Programm am Tag der offenen Tür

Anzeige
Gut besucht war die Albert-Einstein-Realschule am Tag der offenen Tür. (Foto: Albert-Einstein-Realschule)
Dortmund: Albert Einstein Realschule |

Gut besucht war die Albert-Einstein-Realschule am Tag der offenen Tür. Eltern und Grundschüler der vierten Klasse informierten sich über die Arbeit und die Räumlichkeiten der Realschule an der Gleiwitzstraße. Mit Biologie-, Chemie-, Physik- und Naturwissenschaftsraum ist die Schule gut für das praktische Arbeiten ausgestattet.

Interessierte probierten hier kleine Experimente aus, mikroskopierten und schauten sich Erste-Hilfe-Darbietungen an. Die Viertklässler erfuhren etwas über das Leben in Frankreich und den Tieren in Australien. Im „Englischraum“ stellten sie ihre vorhandene Vokabel-Kenntnisse bei Quiz und Puzzle unter Beweis und schauten sich Ausstellungen von Schülerarbeiten aller Jahrgangsstufen im Kunst- und im Technikraum an.

Für Speisen und Getränke war auch gesorgt. Die Event-Arbeitsgemeinschaft der Schule servierte in festlich dekorierten Räumen Kaffee, Kuchen, Waffeln und erfrischende Fruchtcocktails. Der Förderverein bot auch in diesem Jahr wieder selbst gekochten Grünkohl an.

Die Schulleitung stand den Gästen für Beratungsgespräche zur Verfügung und auch ehemalige Schüler besuchten an dem Tag ihre früheren Lehrer und berichteten von ihrer Laufbahn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.