Ausreißerin am Hauptbahnhof aufgegriffen

Anzeige
(Foto: Ralf K. Braun)
Dortmund: Hauptbahnhof |

Beamte der Bundespolizei nahmen Samstagnacht, 19. September, eine 14-jährige Ausreißerin in Gewahrsam. Diese war bereits am Freitag durch die Bundespolizei in Düsseldorf aufgegriffen und in eine Jugendschutzstelle gebracht worden. Trotzdem tauchte sie am Samstag am Dortmunder Hauptbahnhof auf.

Gegen 2.40 Uhr überprüften Bundespolizisten die Personalien der Jugendlichen aus
Kunow/Brandenburg. Dabei stellten die Beamten fest, dass sie durch die
Polizei in Perleberg zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Durch weitere
Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass sie aus ihrem Elternhaus "ausgebüxt" und bereits am vorherigen Freitag, 18. September, durch die Düsseldorfer Bundespolizei in Gewahrsam genommen wurde. Aus einer dortigen Jugendschutzstelle war sie dann erneut geflüchtet.

Die Bundespolizisten brachten sie in Dortmund ebenfalls in eine Jugendschutzstelle ein und informierten die Behörden in Perleberg und die Familie der 14-Jährigen über das erneute Aufgreifen. Ob sie auch aus der Dortmunder Jugendschutzstelle flüchtete, wurde bislang nicht bekannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.