BAB 2: Feuerwehr Dortmund rettet eingeklemmtes Paar aus verunglücktem Pkw

Anzeige
Nicht weit entfernt von der Brücke der Evinger Straße in Brechten (im Bildhintergrund) ereignete sich am 1. Mai der schwere Unfall auf der A2. (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Dortmund: BAB 2 / Autobahnkreuz Dortmund-Nordost |

Die Dortmunder Feuerwehr wurde am heutigen Maifeiertag (1.5.) gegen 13.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 2 kurz hinter dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordost, nahe der Brücke der Evinger Straße in Brechten, alarmiert. Ein Pkw war aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen.

Die Insassen waren schwer verletzt, aber nicht in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Um Folgeverletzungen zu vermeiden, wurde in Absprache zwischen medizinischer und technischer Rettung entschieden, das Fahrzeugdach zu entfernen und die beiden Verletzten - einen Mann und eine Frau - schonend zu retten.

Der Mann wurde danach mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bochum geflogen. Die Frau wurde mit einem Rettungwagen in ein Dortmunder Krankenhaus transportiert.

Die A2 musste während der Rettungsmaßnahmen teilweise komplett gesperrt werden.

Der Unfallhergang wird von der Polizei ermittelt.

Beteiligte Feuerwehr-Kräfte vor Ort waren die Spezialeinheit Bergung aus der Feuerwache Mitte, der Scharnhorster Löschzug 6, der Leitende Notarzt, Einsatzführungsdienste und der Rettungsdienst mit insgesamt 40 Personen sowie der in Lünen stationierte Rettungshubschrauber Christoph 8.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.