Bombenentschärfung im Bereich der Westfalenhütte

Anzeige
Eine Bombe liegt im Bereich der ehemaligen Westfalenhütte. (Foto: Lokalkompass Bottrop / Archiv)
Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der ehemaligen Westfalenhütte, in Dortmund, werden zurzeit Überprüfungen im Rahmen der Kampfmittelbeseitigung durchgeführt.

Nach Auswertung von Luftbildern ist dabei eine britische 250 kg Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden und muss u.a. wegen Wasserhaltungsmaßnahmen schnellstmöglich durch einen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind ansässige Firmen und die Dortmunder Eisenbahn betroffen. Für den Zeitraum der Entschärfung ist die Zufahrt über Tor 4, Rüschebrinkstraße auf das Gelände der ehm. Westfalenhütte nicht möglich.

Die Entschärfung ist für heute, den 25.08.2016 ab 15.30 Uhr vorgesehen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Twitteraccount der Stadt Dortmund unter #dobombe
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.