„Der Zeitdruck ist das Schlimmste“: Brigitte Karger nimmt an „500 – Die Quiz-Arena“ teil

Anzeige
Die Holthausenerin Brigitte Karger bei "500 - Die Quiz-Arena". (Foto: Copyright RTL/Frank W. Hempel)
Dortmund: Holthausen |

Hat die Holthausenerin Brigitte Karger 500 Fragen korrekt beantworten können? Erfahren werden wir es am kommenden Montag, 4. Juli, wenn sie als Kandidatin bei der neuen RTL-Sendung „500 – Die Quiz-Arena“ mit Günther Jauch zu sehen ist.

Die 47-Jährige arbeitet beim „Kartoffel-Lord“, der jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt zu finden ist. Momentan ist sie in Bodelschwingh und dann im August auf der Cranger Kirmes im Einsatz. „Dadurch habe ich viele Bekannte, die teilweise zu jedem Standort kommen“, freut sie sich. Privat widmet sie sich hauptsächlich ihren vier französischen Bulldoggen Momo, Pepsi, Fiona und Kathi. Gelegentlich züchtet sie auch. Und sie quizzt gerne. Allerdings möchte kaum noch jemand mit ihr spielen: „Ich gewinne so oft“, verrät sie leicht verlegen.
Für die „Quiz-Arena“ hat sie sich vor einiger Zeit beworben. Über TV-Erfahrung verfügte sie bereits: 2015 nahm sie an der „Küchenschlacht“ (ZDF) teil. Zu einigen ihrer Kontrahenten pflegt sie noch heute Freundschaften. Auch bei der „Quiz-Arena“ ist dies so. „Wir waren für die Aufzeichnung alle in einem Hotel in Köln untergebracht. Es gab keinen, dem man es nicht gegönnt hätte.“ Zu sehen ist Brigitte Karger am Montag im Mittagsmagazin, der Quizsendung selbst und im darauffolgenden „Extra“-Magazin. Zu Hause schauen kann sie die Show nicht, da sie mit ihren Kolleginnen beim „Kartoffel-Lord“ im Einsatz sein wird. „Wir werden aber versuchen per Livestream zuschauen. Meinem Chef musste ich übrigens vor der Sendung versprechen, dass ich mindestens bis Ende des Jahres weiterarbeite“, erzählt sie verschmitzt.
Im Laufe das Castings erfuhr die Holthausenerin schon einiges über den Ablauf. „Das genaue Prinzip wurde uns aber erst eine Woche vor der Sendung bekannt gegeben. Der Zeitdruck ist das Schlimmste,“ verrät sie. Groß vorbereitet hat sie sich nicht. „Da alles Mögliche drankommen kann, ist es schwer, daraufhin zu lernen. Ich habe nur vermehrt Quizsendungen geschaut und mich noch genauer als sonst mit dem Tagesgeschehen befasst.“ Neben einer guten Allgemeinbildung kennt sie sich auch mit „Klatsch & Tratsch“ und Kinderliedern aus. „Bibelfest bin ich auch. Ich habe eher Inselwissen“, ergänzt sie. Ihre Schwächen sieht sie in Sport-, Erdkunde- und Politikfragen. Die Teilnahme hat ihr auf jeden Fall einen Riesenspaß gemacht. Wie weit sie ihr Wissen gebracht hat? Das erfahren Interessierte am Montag.

Info: Günther Jauch moderiert „500 – Die Quiz-Arena“ ab Montag, 4. Juli, um 20.15 Uhr bei RTL. Die Kandidaten müssen 500 Fragen aus unterschiedlichen Wissensbereichen beantworten, um bis zu 2,5 Millionen Euro zu gewinnen. Ohne jegliche Hilfe sind nur fünf Sekunden Zeit für jede Antwort. Macht der Kandidat drei Fehler in Folge, ist der Nächste dran. Das US-Originalformat „500 Questions“ lief 2015 das erste Mal.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.