"Gastfreundschaft - wir laden ein" // Pastoraler Raum Kirche Dortmund-Nordost will "Suppentag" ins Leben rufen

Anzeige
Das Logo des Pastoralen Raums Kirche Dortmund-Nordost der sieben katholischen Kirchengemeinde im Stadtbezirk Scharnhorst. (Foto: Kirche Dortmund-Nordost)
Dortmund: Franziskus-Zentrum |

"Gastfreundschaft – wir laden ein..." Unter diesem Titel möchte der Pastorale Raum Kirche Dortmund-Nordost gerne in der Scharnhorster Franziskus-Gemeinde einmal in der Woche eine Mittagsverpflegung – einen so genannten Suppentag – ins Leben rufen.

"Wir möchten Menschen aus unserem Pastoralen Raum, aus Scharnhorst, Kirchderne, Kurl, Husen und Lanstrop, einladen, die nicht gerne alleine essen und sich über einen Teller warme Suppe freuen würden. Jeder zahlt nicht mehr als 2 Euro pro Suppenteller", beschreibt Pastor Manfred Wacker das Vorhaben.

Für dieses neue Projekt im Pastoralverbund werden indes noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht. Wacker: "Es geht darum, an diesem Tag den Raum herzurichten, die Suppe auszuschenken, die angeliefert wird und nicht gekocht werden muss, die Bezahlung entgegen zunehmen, nachher wieder alles wegzuräumen und natürlich Ansprechperson zu sein." Eine kleine Check-Liste (was ist zu tun, was zu bedenken) wird erstellt.

Angeboten werden soll der "Suppentag" immer dienstags in der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr. Mit den Vorbereitungen und dem Aufräumen am Ende fallen etwa drei Stunden für die Helfer und Helferinnen an. Und: Für alle Interessierten gibt es vorab beim Gesundheitsamt der Stadt eine 90-minütige Einführung in Hygieneregeln. Einen gemeinsamen Termin organisiert der Pastoralverbund der sieben katholischen Kirchengemeinden im Nordosten.

"Je mehr Frauen und Männer bereit sind, mitzuhelfen, umso weniger Termine im Jahr fallen für die einzelnen an. Wir rechnen mit drei Personen pro Dienstag", ergänzt Pastor Manfred Wacker. Er hofft darauf, dass sich vielleicht eine oder mehr Dreier- oder Vierer-Gruppen in den jeweiligen Gemeinden finden, die dann gemeinsam einen Termin verantworten könnten.

Interessierte Gruppen und/oder Einzelpersonen können sich im Pfarrbüro der Franziskus-Gemeinde in Scharnhorst melden unter Tel. 0231-9230200 oder per E-Mail an buero@franziskusgemeinde.de . Man setze sich dann mit den Interessenten in Verbindung, sagt Wacker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.