Mülltonnen und Plakatwand in Derne brannten // Polizei sucht Zeugen

Anzeige
Dortmund: Altenderner Straße |

Weitere Zeugen der Vorfälle sucht die Polizei, nachdem in der Nacht zu Sonntag (31.1.) in der Straße Piepenbrink sowie in der Altenderner Straße in Derne mehrere Mülltonnen in Brand geraten waren. Die Polizei stellte im nahen Umfeld vier tatverdächtige Männer fest, vier weitere flüchteten.

Kurz vor 1 Uhr wurde die Polizei alarmiert. Ein Zeuge hatte einen Brand im Piepenbrink gemeldet. Vor Ort stellten die Beamten einen brennenden Mülleimer fest, der zuvor aus seiner Halterung im Boden herausgerissen worden war. Anschließend hatten der/die Täter ihn unter eine in der Nähe gelegene Unterführung geschleppt und dort in Brand gesetzt.

Gegen kurz vor 2 Uhr fiel einer Streifenwagen-Besatzung dann in der Nierstefeldstraße eine achtköpfige Gruppe junger Männer auf. Die Beamten entschlossen sich, diese zu kontrollieren. Doch ehe sie sich versahen, nahmen vier unbekannte Männer Reißaus. Von den Verbliebenen stellten die Beamten die Personalien fest, überprüften diese und entließen dann die 16-, 18- und 19-jährigen
Dortmunder wieder.

Kurz darauf erhielten die Beamten einen weiteren Brandeinsatz. Diesmal hatte ein Zeuge die Polizei und Feuerwehr wegen brennender Mülltonnen und einer brennenden Plakatwand alarmiert. Bei Eintreffen der Beamten brannte die Plakatwand zur Hälfte in voller Ausdehnung. Von den Mülltonnen war nur noch ein geringer, fast
unkenntlicher Rest vorhanden. Und das Fallrohr eines angrenzenden Hauses war auf einer Länge von mehreren Metern geschmolzen.

Die Polizei prüft nun einen Zusammenhang des Brandes zu den zuvor festgestellten Dortmundern und den vier Weiteren, die unerkannt vor der Kontrolle entwischt waren.

Zeugen der Vorfälle melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 0231-1327441.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.