„O‘zapft“ is in Brechten: Oktoberfest lockt am Sonntag, 27. September

Wann? 27.09.2015 11:00 Uhr

Wo? Brechten, Widumer Str., 44339 Dortmund DE
Anzeige
Um Punkt 12 Uhr leitet der traditionelle Fassanstich den Beginn des Brechtener Oktoberfestes ein. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Brechten |

Am Wochenende wird es im Dortmunder Norden wieder zünftig: Das Brechtener Oktoberfest startet am Sonntag, 27. September, um 11 Uhr. Viele Brechtener haben dieses Datum des bereits traditionell  gewordenen Oktoberfestes schon in den Kalender eingetragen, so die Veranstalter.

Selbst weit über die Stadtgrenzen hinaus genießt diese Veranstaltung, ausgerichtet von der Interessengemeinschaft (IG) „Brechten Aktiv“, einen guten Ruf und wird daher auch von „außerhalb“ gerne besucht.

Direkt nach dem Gottesdienst in der altehrwürdigen Kirche St.-Johann-Baptist im alten Dorfkern heißt es auf der Widumer Straße am evangelischen Gemeindehaus:  „O’zapft is“. Der obligatorische Fassanstich auf der Bühne wird um Punkt 12 Uhr zelebriert.

Mit Live-Musik der Blaskapelle der Buchenberger Musikanten - extra aus Steinfurt angereist -, die mit ihrem Showprogram für Stimmung sorgen werden, wird es das Fest über zünftig zugehen.

Damit dieses Volksfest nicht durch Autoverkehr gestört wird und vor allem Kinder sich gefahrlos an den verschiedensten Spielgeräten austoben können, sind Widumer Platz und teilweise die Widumer Straße gesperrt, was die Brechtener für dieses Fest gern in Kauf nehmen, so die Interessengemeinschaft.

„Wer Lust hat, an diesem Tag zum Brechtener Oktoberfest in zünftiger bayerischer Tracht zu erscheinen - nur zu“, ruft die Interessengemeinschaft auf. Die schönsten Trachten erhalten nämlich wieder einen Preis als Gewinn.

Auflagen verhinderten einige Stände

Leider habe nicht alles so funktioniert, wie es sich die Interessengemeinschaft vorgestellt hatte. „Trotz intensivster Bemühungen seitens ‚Brechten Aktiv‘ wurden eine Menge gut durchdachter Vorschläge für publikumsinteressante Stände, deren Betreiber sich gerne auf dem Kirchengelände direkt hinter dem evangelischen Gemeindehaus in Brechten den Besuchern des Oktoberfestes präsentiert hätten, bedauerlicherweise von Seiten der Stadt nicht bewilligt“, bedauern die Veranstalter.

Doch der Name „Brechten Aktiv“ sei inzwischen längst Programm. „So werden selbstverständlich die Besucher von nah und fern auch dieses Jahr auch auf ihre Kosten kommen“, verspricht die Interessengemeinschaft „Brechten Aktiv“ den Besuchern des Oktoberfestes in ihrem Stadtteil auch in diesem Jahr wieder.

Aufgrund des Oktoberfestes in Brechten muss die Bus-Linie 414 eine Umleitung fahren. Hiervon sind die Haltestellen Widumer Platz und Heuweg betroffen. Infos gibt es auch unter www.bus-und-bahn.de.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.