Qualifikation zum Lesewettbewerb in Scharnhorst

Anzeige
(Foto: Bruni Braun)
Dortmund: Stadtteilbibliothek Scharnhorst |

In der Stadtteilbibliothek Scharnhorst gab es eine Qualifikationslesung zum bundesweiten Lesewettbewerb. Gelesen wurden ein vorbereiteter und ein unvorbereiteter Text.

Für die Jury, Andreas Röhr, Leiter der Bibliothek, Roswita Weber, Gesamtschule Scharnhorst, Bruni Braun, Malerin und Autorin, waren die Beurteilungskriterien unter anderem Textverständnis mit Aussage zu Buchwahl und Schriftsteller, richtiges und deutliches Lesen mit Satzmelodie und Pausen, sowie die Lesegestaltung, wobei durch Veränderung der Stimme der jeweilige Inhalt herauskommen muss.

Teilgenommen hatten (v.l.) Abdeljalil Chalsbal, Marvin Laßwitz, der als Sieger hervorging, Ceren Türkoglu, die Dritte wurde, Chantal Romanowski und Jasmine Glock, die Zweite wurde. Für die ersten Drei gab es je ein Buchgeschenk, das für den Sieger noch mit einer Urkunde verbunden war.

Künstlerin Bruni Braun schenkte jedem der Teilnehmer ihr Wandbuch „Vom Nashorn und der Stubenfliege“, das sie seinerzeit für das Stadtbezirksmarketing Scharnhorst entwickelt hatte und das mittlerweile auch Schulkinder in Kenia bekommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.