Reisegruppe der KAB St. Marien Obereving feiert 30-jähriges Bestehen // Im Herbst geht es ins Fichtelgebirge

Anzeige
Die Evinger KAB-Reisegruppe der Gemeinde St. Marien feiert ihr 30-jähriges Bestehen und drei Jahrzehnte KAB-Herbstreisen. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Gemeindehaus St. Marien Obereving |

In diesem Jahr feiert die Reisegruppe der KAB St. Marien Obereving ihr 30-jähriges Bestehen. Anlass genug, beim Vortreffen der diesjährigen Tour zum Perlen-Jubiläum, die nach Neusorg ins Fichtelgebirge führen wird, im Oberevinger Gemeindehaus ein wenig zu feiern und die drei Jahrzehnte Revue passieren zu lassen.

1988 fand sich eine Gruppe von Mitgliedern der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) in St. Marien zusammen, um eine Reise zu unternehmen. Hans Götzinger übernahm damals die Organisation.

"Allen hatte die Reise so gut gefallen, dass dies im darauffolgenden Jahr gleich wiederholt wurde. Daraus entwickelten sich regelmäßige Termine. Es wurden jedes Jahr eine oder zwei Reisen gemacht", berichtet Ulrich Militzer.

Nach dem Tod von Hans Götzinger übernahm dann Marianne Ladicha die Organisation. Außer zwei Auslandsreisen nach Rom und Wien besuchte die KAB-Gruppe jeweils die schönsten Regionen Deutschlands. Von Kühlungsborn im Norden bis zum Altmühltal im Süden.

Und immer gab es ein schönes Rahmenprogramm mit interessanten Ausflügen. Manche Orte wurden in den 30 Jahren erneut besucht. "Weil sie halt so schön sind", so Militzer. Auch eine Flusskreuzfahrt auf der Donau stand schon auf dem Programm. Zum 30-Jahr-Jubiläum geht im Herbst des Jahres dann also von Eving ins oberpfälzische Neusorg im Landkreis Tirschenreuth in Bayern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.