Zu viele Küsschen für Polizisten am Borsigplatz...

Anzeige

Guten Freunden gibt man ein Küsschen, heißt es. Polizisten besser nicht. Zumindest nicht, wenn die eigene Weste nicht ganz sauber ist...

Zwei Dortmunder Polizisten wunderten sich am heutigen Mittwoch (19.7.) über die freundliche Geste eines Unbekannten, als sie mit ihrem Streifenwagen im Borsigplatz-Viertel unterwegs waren. Lächelnd warf er ihnen Kussmünder entgegen. Doch weil den Beamten das Lächeln recht ironisch und die Geste ziemlich übertrieben vorkam, fuhren sie zurück und kontrollierten den Mann.

Gesagt, getan. Dieser zeigte sich zunächst auch weiterhin süffisant lächelnd. Bis ihm das Lachen verging. Denn es stellte sich heraus, dass gegen den 31-jährigen Dortmunder ein offener Haftbefehl vorlag. Der zuvor noch so fröhlich Gestimmte wurde festgenommen und zur nächsten Wache transportiert.

Von Freundlichkeit war dann aber nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil: Mit einem Schimpfwort titulierte er die Polizeibeamten. Und so liegt nun auch noch eine Strafanzeige wegen Beleidigung gegen den Mann vor. Vielleicht hat er in der Justizvollzugsanstalt etwas Zeit darüber nachzudenken, wem er in Zukunft Küsschen schenkt und wem nicht, fragen sich wohl nicht nur die Polizisten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
59.292
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 20.07.2017 | 06:52  
31.972
Hildegard Grygierek aus Bochum | 21.07.2017 | 12:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.