Bezirksvertretung Scharnhorst tagt am Dienstag

Wann? 01.03.2016 15:30 Uhr

Wo? Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, 44328 Dortmund DE
Anzeige
Geld für die Erneuerung der Fensterläden am historischen Haus Wenge in Lanstrop möchte die SPD-Fraktion aus BV-Mitteln zur Verfügung stellen. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Gesamtschule Scharnhorst |

Zur nächsten Sitzung kommt die Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst am Dienstag, 1. März, um 15.30 Uhr in der Gesamtschule Scharnhorst, Mackenrothweg 15, zusammen. Auftakt ist in gewohnter Weise mit der Einwohnerfragestunde.

Mit 118 Seiten die umfangreichste Verwaltungsvorlage auf der Tagesordnung der BV ist dabei der Sachstandsbericht "Handlungsfeld Flüchtlinge", der über die diversen Aspekte der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Dortmund, deren Folgen und die damit verbunden Aktivitäten rückblickend wie vorausblickend informiert.
Befassen werden sich die Bezirksvertreter auch mit dem städtischen Bushaltestellen-Programm 2016-2017 mit einem Gesamt-Investitionsvolumen von 2 Millionen Euro. Allein im Bezirk Scharnhorst sollen 33 Haltepositionen an 18 Haltestellen zwischen Derne und Husen barrierefrei umgestaltet werden. Informiert wird die BV über die geplante Realisierung des gebundenen Ganztags an der Paul-Dohrmann-Förderschule.
Die SPD-Fraktion hat Lärmmessungen an der Gneisenauallee in Derne beantragt. Hintergrund ist die bis dato - trotz Zusage - nicht umgesetzte Realisierung einer Lärmschutzwand bzw. einer angeschütteten und bepflanzten höheren Böschung. Anwohnerklagen häuften sich. Gemäß SPD-Antrag sollte zudem der provisorische Weg zwischen der Allee und dem Gneisenau-Fördermaschinenhaus als befestigte Zuwegung hergerichtet werden.
In einem weiteren Antrag fordern die Sozialdemokraten die Durchfahrtverbot für Lkw in der Straße Woldenmey in Derne, einer Tempo-30-Zone. In Scharnhorst, an der Ecke Westholz/Eichkamp gegenüber des Seniorenheims, sollte auf SPD-Antrag ein Parkverbot ausgeschildert und mit Pfosten und schraffierten Markierungen das Gehwegparken unterbunden werden.
BV-Eigenmittel in Höhe von 20.000 Euro möchte die SPD für die Aufarbeitung bzw. Erneuerung der Fensterläden am Haus Wenge zur Verfügung stellen. Das historische Gebäude in Lanstrop ist seit diesem Februar von der Stadt angemietet worden. 22.000 Euro möchte die SPD zudem für die Erneuerung von desolaten Fußbodenbelägen in vier Klassenräumen an der Roncalli-Grundschule in Husen verwendet wissen. Die CDU hat beantragt, die Fahrbahn der Bremsstraße zwischen Kurler und Lanstroper Straße mit BV-Mitteln wieder herstellen zu lassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.