Grevel soll dörflich bleiben

Anzeige
Viele Greveler kamen, um mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau, Planungsdezernent Ludger Wilde und Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny zu diskutieren. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Doert'scher Saal | An den Plänen der Stadt für die Entwicklung des Dörfchens Grevel scheiden sich die Geister der Dorfbewohner. Besonders der geplante Bau eines Kindergartens mitten im Dorf an der Kreuzung Greveler Straße und an der Liethe bereitet den alteingessenen Grevelern Bauchschmerzen. Sie haben Sorge, dass sich durch die Eingriffe des beschauliche Charakter des Dorfes ändern wird.

Zu einer Bürgerversammlung waren denn auch viele Greveler erschienen, der Doertsche Saal war proppenvoll. Oberbürgermeister Ullrich Sierau leitete die Diskussion mit den Bürgern, Planungsdezernent Ludger Wilde und Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny diskutierten mit.

Am Ende des Abends stand dann die Aussage des Oberbürgermeisters: Die Kita wird kommen, doch nicht gegen den Widerstand der Dörfler an der geplanten Stelle im Zentrums des Dorfes, sondern an einem anderen Ort. Statt dessen könnten dort Einfamilienhäuser entstehen. Möglich dafür wäre beispielsweise ein Gelände nördlich der Straße In der Liethe.

Laut Planungsdezernent Ludger Wilde ist das Gebiet erschlossen und planungsrechtlich bereit. Allerdings sollte die Realisation des geplanten Kindergartens nicht zu lange auf sich warten lassen. Der Verlust von Fördergeldern des Landes für das Bauvorhaben wäre die Folge. Weitere Standorte für den Kindergarten sollen geprüft werden.

Auch das Bauvorhaben am Friedhof zwischen Friedhof und Am Brandhof mit rund 50 Wohneinheiten sehen die Greveler kritisch, droht doch auch hier in vielen Augen der Verlust des Dorfcharakters. Doch bevor hier in drei bis vier Jahren die ersten Bagger anrollen, kommt noch ein Beteilgungsverfahren für die Bürger.

Immerhin weniger Bedenken haben die Bürger in Grevel bei der geplanten Bebauung zwischen der Hostedder Straße, der Greveler Straße und In der Liethe. Die Hostedder Straße soll zu einer Allee umgestaltet werden, ebenso wie der nördliche Teil der Straße Am Brandhof.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.