Hoffnung auf ein Leuchtfeuer: Ortstermin von CDU und Grünen auf dem "Grünen Platz"

Anzeige
Bei einem Ortstermin wurde über die Zukunft des "Grünen Platzes" diskutiert. (Foto: CDU)

„Die Kombination aus modernem Sportangebot und traditionellem „Ruhrpottflair“ unter dem Hammerkopfturm, das könnte ein Projekt mit Strahlkraft für ganz Dortmund werden“, davon sind die CDU-Fraktion und die Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen in der Bezirksvertretung Eving überzeugt.

Der Stadtbezirk Eving soll Zentrum für Trendsport werden, unter diesem Motto trafen sich die politischen Initiatoren erneut zu einem Ortstermin auf dem „Grünen Platz“. Der zentral gelegene Platz hinter dem Real-Markt, seit vielen Jahren von der Politik als problembelastet diskutiert, wäre nach einer ersten Einschätzung der Fachverwaltung durchaus geeignet, um diesen zu einer zukunftsfähigen Sportanlage umzugestalten.

Angedacht ist eine Jugendparkouranlage, die auch für weitere Trendsportarten wie Freeletics oder Calisthenics Gelegenheiten bietet und so viele verschiedene Zielgruppen ansprechen soll. Auch generationenverbindende Elemente sind denkbar.

Der Standort ist gut erreichbar und im Stadtbezirkszentrum mit weiteren Angeboten gelegen. Die Bodenbeschaffenheit dürfte ebenfalls kein größeres Hindernis sein. Auch die auf dem Platz befindlichen „Kunstschlangen“ könnten integriert werden, erfuhren die Politiker bei einem Gespräch vor Ort. Eine Versetzung des Bergarbeiterdenkmals wurde bereits im April 2014 beschlossen.

„Wichtig ist uns, insbesondere auch diejenigen zu befragen, für die das Angebot gedacht ist. Deshalb wollen wir zunächst die Jugendlichen und die städtische Sportszene als „Experten“ einbinden, ob ein solches Projekt von ihnen auf dem Grünen Platz überhaupt angenommen würde“, äußern sich die Fraktionssprecher Michaela Uhlig (CDU) und Christian Krause (Bündnis 90/Die Grünen) zum weiteren Vorgehen.

Auch wenn noch viele Faktoren zu klären sind, die grundsätzlich befürwortende Haltung der Fachleute lässt darauf hoffen, dass hier ein echtes Leuchtfeuer für den Dortmunder Norden und den Stadtbezirk Eving entstehen könnte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.