Medienkompetenz-Projekt „Märchen 3.0“: Nadja Lüders dreht Film mit Jugendlichen in Scharnhorst

Anzeige
Bibliothek Scharnhorst: Nadja Lüders (MdL) spielt zum Aufwärmen mit Jugendlichen der Gesamtschule. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Bibliothek Scharnhorst | In der Bibliothek Scharnhorst findet einmal wöchentlich das Medienkompetenz-Projekt "Märchen 3.0" mit 25 Jugendlichen der Gesamtschule Scharnhorst statt. Kooperationspartner des Projektes sind die Gesamtschule Scharnhorst, das Fachreferat für Medienkompetenz beim Jugendamt/ Kinder- und Jugendförderung, die Bibliothek Scharnhorst und „kontextmedien Dortmund“.

Das Projekt soll am Montag, 28. November, zum "Tag der Medienkompetenz im Landtag NRW" von der Schirmherrin des Projekts, Landtagsabgeordnete Nadja Lüders, unter anderem in Form eines Films im Landtag NRW vorgestellt werden. Der Tag der Medienkompetenz 2016 ist eine gemeinsame Veranstaltung des Landtags und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Organisiert und durchgeführt wird der Aktionstag vom Grimme-Institut.

Vergangene Woche besuchte die Landtagsabgeordnete Nadja Lüders das Projekt in der Bibliothek Scharnhorst, um Einblicke zum Projektstand Zu gewinnen, aber auch um die Jugendlichen kennenzulernen und ihnen Rede und Antwort zu stehen. In einem extra für diesen Besuch ausgearbeiteten Quiz, kamen sich Politikerin und Jugendliche schnell näher. Ein Filmteam hielt den Besuch fest und wird ihn in den Präsentationsfilm für den Landtag integrieren. Alle Projektpartner waren vor Ort.

Im Rahmen einer Kooperation mit Partnern der schulischen und außerschulischen Bildung, die Medienkompetenz entwickeln und fördern wollen, haben sich die Gesamtschule Scharnhorst, die Stadtteilbibliothek Scharnhorst und das Fachreferat Medienkompetenz des Jugendamtes/Bereich Kinder- und Jugendförderung der Stadt Dortmund, zusammengetan, um ein vielfältiges Projekt der Medienkompetenz gemeinsam zu entwickeln und durchzuführen.
Letzterer unterstützt das Projekt finanziell.

Dabei wird das Projekt medienpädagogisch unterstützt durch die externe Partnerschaft mit „kontextmedien Dortmund“, mit einem Schulpädagogen, einer Künstlerin, einer Literaturwissenschaftlerin und eines Theaterpädagogen, sowie weiterer Akteure im Film und Soundbereich. Zielgruppe des Projektes ist die interkulturelle Verbindung von Kindern und Jugendlichen aus dem Dortmunder Stadtteil Scharnhorst.

Viele Kinder und Jugendliche in diesem Stadtteil haben ihre Wurzeln und ihren kulturellen Hintergrund in den unterschiedlichsten Ländern dieser Erde. Die Kompetenz des Lesens und Vorlesens soll in Kombination mit der Motivation an der Arbeit mit digitalen Medien (Online Community, Messenger, Computerspiele) gesteigert und eine interkulturelle soziale Verbindung mit gegenseitigem Respekt geschaffen werden. Das Projekt „Märchen 3.0“ möchte diese Motivation nutzen und den Spaß und die Freude am gemeinsamen Erlebnis beim Lesen sowie die Auseinandersetzung mit Literatur durch ein multimediales Projekt fördern.

Im Rahmen des Projektes werden Märchen aus aller Welt in den Vordergrund gestellt. Dabei geht es zunächst um Märchen, die den Jugendlichen bekannt sind, und führt im späteren Verlauf zu den Fragen: Was haben die Märchen heute mit ihnen zu tun? Wie lassen sie sich in das Jahr 2016/2017 übertragen? Wie würden die Jugendlichen sie heute vertonen, bebildern, die Märchenfiguren zueinander in Kontakt treten lassen?

Angeleitet durch Medienpädagogen und Künstler verschiedener Sparten (Literatur, Kunst, Musik, Theater) und durch den Einsatz von Tablets, werden den Kindern und Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten der Neuinterpretation angeboten. Umsetzungsmöglichkeiten sind u.a.: Trickfilm, Film, Erstellung einer fiktiven Online Community, eines Chats (inklusive Bilder, Audioaufnahmen und Videos), eines Blogs, die Erstellung eines digitalen interaktiven Buches und die themengerechte Präsentation in „Social Media“-Apps.

Die Freude am Lesen, am Vorlesen, und an der eigenen Ausgestaltung im Team soll geweckt werden. Dabei stehen der Respekt, die Netiquette und die Förderung der sozialen Kompetenz im Vordergrund.

Die Ergebnisse dieses vielfältigen Projektes zur Förderung der Medienkompetenz, werden im nächsten Jahr in der Stadtteilbibliothek Scharnhorst im Rahmen einer interaktiven digitalen Ausstellung, aber auch im Internet und mit verschiedenen digitalen Medien wie die App „Instagram“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.