ZUG DER ERINNERUNG

Anzeige
Ich lebe in Dortmund und bin gebürtig aus Köln. Tja vielleicht bin ich ja nur eine Nummer unter vielen für die Regierung, ich weiß das die Bundesregierung sehr weit fern von dem tatsächlichen des Alltags,Otto-Normal Bürger, ist und ich bin sehr traurig ja erschüttert wie Menschen in der Regierung sich Christen nennen ohne jegliche Berechtigung . Denn das Verhalten der Politiker ist weder christlich noch bürgernah. Zum wesentlichen:

Ich war heute Vormittag im Zug der Erinnerung und hörte das der Zug mit hoher Wahrscheinlichkeit seine Reise einstellen muss, weil die Deutsche Bahn hohe Kosten erhebt und nicht in Verantwortung tritt an dem Geschehenen im II. Weltkrieg. Nein ich habe nicht den Krieg mit erlebt aber ich wurde gezwungen in einem Krieg zu kämpfen der nicht meiner war und schon gar nicht im Land meine Väter. In Serbien/Bosnien. Mein Pech war es einfach nur als Deutsche dort verheiratet war. Die folgen des Krieges trage ich noch heute und erleide es auch noch heute. Umso mehr bin ich als Deutsche schockiert über die fehlende Ehrfurcht und den fehlenden Respekt der Nazi-Opfer gegenüber.Firmen wie Thyssen/Krupp; Siemens; Mercedes,Lufthansa und allem voran die DEUTSCHE BAHN, haben sich in den Maßen bereichert durch Einsetzung von Zwangsarbeitern und Mithilfe zur Euthanasie, durch Deportationen etc. etc. etc. Dadurch sind sie zu Weltruhm gelangt und bestehen noch heute.Würde ich das weiter ausführen, würde ich vielleicht in mehreren Jahren nicht fertig sein. Deshalb fordere ich die Regierung auf,wie eine DEMOKRATISCHE REGIERUNG zu handeln und nicht einfach Lippenbekenntnisse zu machen, die Sie niemals einhalten können.
Auch in der NEONAZI-FRAGE. Das muss endlich ein ENDE haben. Befreit den ZUG DER ERINNERUNG von allen Kosten, und macht in der Hinsicht mehr Öffentlichkeitsarbeit. Ich sage dass die Regierung eine große Mitschuld an der Respektlosigkeit und fehlenden Ehrfurcht vor dem Leben Anderer (den Mitmenschen ) in der Gesellschaft trägt. Denn es waren nicht wir Deutschen die dieses Land nach dem Krieg alleine wieder aufgebaut haben, es waren AUSLÄNDER (die ALLIIERTEN). Auch zum Aufbau von oben benannten Firmen, haben meistens Ausländer zu beigetragen und deshalb dürfen wir es nicht erlauben das die Wahrheit stirbt, dass sie verdrängt wird. Unsere Jugendlichen unsere Kinder müssen wieder lernen , Respekt und Ehrfurcht vor dem Leben und dem Leben anderer und deren Eigentum zu haben. Sie müssen wieder lernen dass sie niemals so ein gutes (in Anführungsstrichen) Leben mit allen Annehmlichkeiten wie ein eigenes Zimmer, warmes Wasser,Handy, PC etc. hätten, wenn DAS alles WAS geschehen ist nicht geschehen wäre. Man muss ihnen WERTE vermitteln und die VERGANGENHEIT am Leben halten, denn ohne diese Vergangenheit hätten wir keine Zukunft.
Es gibt heutzutage keine Hemmungen mehr welches die Jugend und andere davon abhält einander zu Tode zu prügeln , weil man gerade Langeweile hat oder es als Spass ansieht oder weil man was gegen den Ausländer von nebenan hat.

Es sollte zum Pflichtfach in den Schulen gehören, den Kindern Respekt und Verantwortung, Ehrfurcht und Moral beizubringen. Ich Appelliere an die CDU /CSU (Christliche Parteien), christlich und verantwortungsvoll zu handeln: Unser Land war mal bekannt für all diese Werte und verkommen zu eine unmoralischen,unwürdigen,respektlosen,anarchistischen, verabscheuungswürdigen Gesellschaft: Daran trägt die Regierung zum größten Teil bei.

Wenn Ihr die Vergangenheit sterben lasst ( wie z.Beisp. der Zug der Erinnerung ) und andere Projekte, so verleugnet ihr die Vergangenheit und wenn Ihr die Vergangenheit leugnet wird es auch keine Zukunft geben. Dann ist dieses Land dem Untergang gewidmet. Denn ohne Vergangenheit würden wir nicht aus unseren Fehlern lernen.Ohne Vergangenheit gäbe es nicht die BRD wie es sie heute gibt.Ohne Vergangenheit und die Hilfe der AUSLÄNDER hätten wir hier SODOM und Gomorrha.
Vielleicht sollten die christlichen Parteien die Bibel besser lesen und versuchen zu verstehen, denn da wird von unserm höchsten GUT gesprochen. Die Liebe und Fürsorge für einander.Liebe deinen Nächsten wie dich selber. Oder hassen wir uns selber alle so sehr, dass wir nicht den Nächsten, der gerade bei uns steht lieben können ? Wir sollten uns alle für einander verantwortlich fühlen und dazu gehört es auch Projekte zu unterstützen wie zum Beispiel der Zug der Erinnerung um unsere Jugendlichen und Kindern vor Augen zu führen das es keineswegs selbstverständlich ist alles das zu haben was sie haben. Ihnen vor Augen zu führen das es Verantwortung für einander bedarf um ein glückliches, zufriedenes Dasein führen zu können wo man weiß das man nicht allein ist, wo man weiß das jedes Menschen Leben , wert ist gelebt zu werden und es respektieren und achten muss und dass immer irgendwo eine helfende Hand ist. Helft mit unser ERBE am Leben zu erhalten auch wenn die nicht immer schön ist uns aber ermahnt das Leben jedes Einzelnen zu achten und seine Kultur und Herkunft zu akzeptieren. In dem Sinne bitte ich alle diesen Zug der Erinnerung zu helfen. Wenn jeder auch nur 50 ct. spendet ist es schon ein Anfang, eine Hilfe. Der Eintritt ist frei und wirklich wert gesehen zu werden. Die DB verlangt 40.000 € derzeitig für die Nutzung der Gleise, ohne die Hilfe andere muss der Zug seine Reise einstellen.
Die Konto Verbindung lautet: ZUG DER ERINNERUNG, KTO.: 0352550392 BLZ.: 370502099
sammelt Unterschriften damit die Kosten für den ZUG DER ERINNERUNG erlassen werden, denn es gehört zum KULTURGUT Deutschlands und ist somit ein Teil unseres Lebens.

Rashida-Rihanna Umoh
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.