Einladung zur Infoveranstaltung des Förderberufskollegs der Vincenz – von – Paul - Schule am 15.11.2017

Anzeige
wir laden Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung des Förderberufskollegs der Vincenz-von-Paul-Schule, am Mittwoch, 15.11.2017 von 12.00 Uhr -14.00 Uhr, ein.

Sie haben die Möglichkeit Schüler*innen aus der derzeitigen Sekundarstufe II kennen zu lernen, erhalten Einblick in den hauswirtschaftlichen Lernbereich und finden Gelegenheit, Schülern und Lehrern Fragen zu stellen.
Wir bieten im Förderberufskolleg Plätze für Schüler*innen aus dem Förderbereich „emotionale und soziale Entwicklung“ und „Lernen“ und Schüler*innen mit einer problematischen Schulkarriere, für das Schuljahr 2018/19.
Hier können Schüler*innen, die noch nicht 18 Jahre alt sind, mit einer problematischen Schulkarriere, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 noch nicht erreicht haben oder die mit dem Abschluss aus dem Förderbereich Lernen berufsschulpflichtig werden, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 nachholen und gleichzeitig die Berufsschulpflicht erfüllen.
Mit drei Unterrichtstagen und Fachpraxis im Bereich Hauswirtschaft, sowie zwei Praxistagen in der Woche, wird gleichzeitig eine berufsorientierte Vorbereitung angeboten.
Der Übergang in das komplexe Berufsausbildungssystem wird aufgrund einer intensiven Betreuung und Begleitung durch sonderpädagogisch ausgebildetes Lehrpersonal sowie durch Unterricht in Kleinstgruppen von 8 - 12 Schülern erleichtert.
Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Infoveranstaltung teilnehmen würden.
Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 9832170 oder per Mail an info@vincenz-von-paul-schule.de.

www.vincenz-von-paul-schule.de

Über uns
Die Vincenz-von-Paul Schule ist eine staatlich anerkannte Förderschule in privater Trägerschaft mit dem Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung der Primarstufe, Sek. I und Sek. II. Alle Abschlüsse der Sekundarstufe I, die gleichwertig mit denen der Regelschulen sind, sind möglich. Unsere Schüler profitieren
von einem Schulsystem mit familiärem Charakter, hochqualifizierten Sonderpädagogen, Lernen in Kleingruppen und besonderen Fördermöglichkeiten in den Bereichen Bewegung, Technik, Kreativität und Hauswirtschaft. Die Schule ist räumlich direkt an die Kinder- und Jugendhilfe Einrichtung St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V. angeschlossen, die auch Träger der Schule ist.
Der Schulträger
Das St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum betreut als anerkannter freier Träger der Jugendhilfe ca. 300 Personen in unterschiedlichen stationären, teilstationären und ambulanten Wohn- und Betreuungsformen. Es handelt sich um Kinder, Jugendliche und junge Volljährige sowie um Familien bzw. Alleinerziehende mit ihren Kindern im Säuglings- und Kleinkindalter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.