Ganzheitliche Gesundheitsförderung: Das "Body+Grips-Mobil" des DRK besucht die Gesamtschule Scharnhorst

Anzeige
Die Titelseite des Flyers zum "Body+Grips-Mobil". (Foto: DRK Westfalen-Lippe)
Dortmund: Gesamtschule Scharnhorst |

Am 13., 14. und 15. Februar wird das "Body+Grips-Mobil" des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe die Gesamtschule Scharnhorst am Mackenrothweg 15 besuchen.

"Das ,Body+Grips-Mobil' richtet sich mit seinem ,Gesund mit Grips'-Parcours bei uns an die Jugendlichen der Jahrgangsstufe 7. Insgesamt beinhaltet das ,Body+Grips-Mobil' 15 Stationen zu den Themenbereichen Bewegung, Ernährung, Ich & Du (soziales Miteinander), Sexualität und Sucht", erläutert Lehrerin Stephanie Beier, Abteilungsleitung 5-7 an der Gesamtschule Scharnhorst.

Stationen, wie „Das Bewegungsquiz“, „Das Tagesmenü“, „Die Beziehungsgalerie“ oder „Das Sucht-Activity“ sollen einen Vormittag lang abwechslungsreiches und kreatives Lernen garantieren. Neben Geschick und Teamarbeit ist bei den Teilnehmern reales Wissen gefragt.

Eine Fragebogen-Aktion dient der Absicherung der Nachhaltigkeit des "Body+Grips-Mobil"-Einsatzes. Sie verdeutlicht die aktuelle Selbsteinschätzung der jungen Teilnehmer/innen im Hinblick auf das eigene Gesundheitsverhalten und ihre Neugier auf weitere Informationen. Und wo Lust auf mehr aufkommt, bietet die Projektmappe zahlreiche Ideen und Methoden zur vertiefenden Arbeit in den oben genannten Themenspektren. Alles zum einfachen Nachmachen und Weiterentwickeln konzipiert.


Hintergrund:
Das "Body+Grips-Mobil" ist nicht nur ein mit Info-Material vollgepacktes Fahrzeug, sondern ein Programm zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche des DRK-Landesverband Westfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit der IKK-classic. Es wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) als „Good Practice“ Projekt ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.