„Nordwärts“-Fotografen gesucht! // Foto-Wettbewerb läuft bis zum 30. Juni

Anzeige
Mit diesem Plakat wirbt die Stadt Dortmund für den Foto-Wettbewerb. (Foto: Stadt Dortmund)

Dass es nordwärts viel Sehenswertes zu entdecken gibt, ist bekannt. Jetzt lohnt es sich aber besonders, die Kamera auf Streifzügen durch die nördlichen Stadtbezirke Dortmunds immer griffbereit zu haben.

Das städtische Strukturförderprojekt „Nordwärts“ ruft mit seinem Fotowettbewerb ambitionierte Fotografinnen und Fotografen dazu auf, drauf zu halten: Ob Landschaft und Panorama, historische oder moderne Gebäude, Wasserläufe und -flächen, Menschen oder besondere Situationen. Neue und unbekannte Perspektiven sollen neugierig machen auf Schönheiten, besondere Orte und verschwiegene Ecken der nördlichen Stadtbezirke Dortmunds.

Eine Wettbewerbsjury, bestehend aus den Mitgliedern des „Nordwärts“-Kuratoriums, wählt die zehn besten Fotos aus und prämiert diese mit Sachpreisen. Darüber hinaus werden die schönsten Motive zu Highlights des „Nordwärts“-Kalenders sowie weiterer Veröffentlichungen des Projektes.

Die Koordinierungsstelle „Nordwärts“ nimmt Einsendungen bis zum 30. Juni 2017 per E-Mail an nordwaerts@dortmund.de, Stichwort „Nordwärts“-Fotograf, entgegen. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen gibt es online unter www.nordwaerts.dortmund.de .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.