Premiere: Heisenberg-Gymnasium zeichnet sieben Abiturienten mit MINT-EC-Zertifikat aus

Anzeige
Auf dem Foto (v.l.n.r.) neben MINT-Koordinator Dr. Marcus Mundry die ausgezeichneten Schüler/innen Jannik Storkebaum, Yannick Naumann, Pascal Dyrna, Charlotte Pleuger, Florian Köhler, Alina Rehder und Zainab Hoblos. (Foto: Heisenberg-Gymnasium)
Dortmund: Heisenberg-Gymnasium |

Erstmalig wurden im Rahmen der Zeugnisvergabe drei Abiturientinnen und vier Abiturienten des Evinger Heisenberg-Gymnasium mit dem MINT-EC-Zertifikat für ihr besonderes Engagement in MINT ausgezeichnet. Die Schule ist seit 2017 Teil des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC und darf somit das deutschlandweit einzigartige MINT-EC-Zertifikat vergeben.

Dieses Zertifikat bündelt und dokumentiert die MINT-Leistungen der Schüler/innen während ihrer gesamten Schullaufbahn. Die Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen und Bewertung der Anforderungsniveaus von Wettbewerben oder anderen außerschulischen MINT-Aktivitäten.

Das MINT-EC-Zertifikat wurde zum Schuljahr 2014/2015 eingeführt und darf ausschließlich an Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC vergeben werden.

Schüler/innen, die das Zertifikat erhalten, müssen Mindestanforderungen in den drei Anforderungsfeldern erfüllen: fachliche Kompetenz, fachwissenschaftliches Arbeiten und zusätzliche MINT-Aktivitäten. Je nach Leistungen wird das MINT-EC-Zertifikat mit den Prädikaten „Mit Erfolg“, „Mit besonderem Erfolg“ oder „Mit Auszeichnung“ verliehen.

Anerkannt wird die Auszeichnung von der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK), der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING.), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall.


MINT-EC

- MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).
- Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen.
- MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schüler/innen sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen.
- Das Netzwerk mit derzeit 295 zertifizierten Schulen mit rund 315.000 Schüler/innen sowie 25.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK).
- Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens-Stiftung und die bayrischen Arbeitgeberverbände vbm bayme und vbw.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.