Silvesterfeuerwerk...

Anzeige

Silvesterfeuerwerk...

Auch zu diesem Jahrende/ Jahrneubeginn werden wieder viele Millionen Euro
in den Himmel geschossen oder als Knaller verbrannt/ verballert.
Das geschieht Weltweit.
Damit soll das alte Jahr verabschiedet und das Neue Jahr begrüsst werden.
Hoffnungen und Wünsche und gute Vorsätze werden mit lauten Geknalle in den Himmel gefeuert.
Ob Hoffnungen und Wünsche sich erfüllen und besonders gute Vorsätze eingehalten werden, ist eine andere Sache.
Ich will niemanden die Freude und den Spass nehmen.
Dass unsachgemäßer Umgang mit Silvesterfeuerwerk aber schlimme, böse Verletzungen verursachen und manchmal sogar das Leben kosten kann, wird leider vergessen.
Dass jeder Sylvesterböller,jede Sylvesterrakete die Umwelt verschmutzt, wird auch vergessen.
Etwa 100 Tonnen (1 Tonne gleich 1000 Kilogramm) Feuerwerksüberreste müssen alleine in Dortmund und den Vororten von den Strassen und Gehwegen und aus Parkanlagen beseitigt werden.
Weltweit sind es ?
Wie schon gesagt: Ich will niemanden die Freude und den Spass nehmen.
Raketenfeuer und Geknalle wecken aber auch schlimme Erinnerungen in den Flüchtlingen die in Deutschland Zuflucht suchen.
Verschiedene Ministererlasse verbieten deshalb Sylvesterfeuerwerk vor, neben und hinter einer Flüchtlingsunterkunft.
Verständlich?!
Etwa 30 Tonnen!! Illegales /nicht BMA-Zertifikiertes Sprengmaterial wurden bisher beschlagnahmt.
Billig und tödlich sind diese Sprengkörper aus Polen.
Kaufen und verwenden Sie diese billigen Knallkörper aus Polen ,bitte, nicht.
Ein BMA-Geprüftes Sylvesterfeuerwerk ist zwar etwas teuerer, aber sicherer, wenn Sie die Warn-Sicherheitshinweise beachten.
Ansonsten müssen Sie selber wissen, ob Sie Geld für etwas verschwenden dass nur wenige Sekunden zu sehen oder zu hören ist.

In diesem Sinne und ein herzliches „Glück auf“ und ein gutes, neues Jahr 2016 wünsche Ich allen Lesern.

Ihr
Jürgen Märte
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.