Zuschuss für professionelle Zahnreinigung

Anzeige
Tägliches Zähneputzen und regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt sind die Grundlagen für gesunde Zähne. (Foto: AOK)

Wer auf gesunde Zähne Wert legt, sollte auf sorgfältige Pflege achten. Dazu gehören neben dem täglichen Zähneputzen auch regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt. Viele Zahnärzte empfehlen ihren Patienten außerdem eine professionelle Zahnreinigung (PZR). „Besonders bei chronischen Zahnfleischentzündungen, der Parodontitis, kann die PZR den Zahnfleischschwund aufhalten oder verlangsamen“, sagt AOK-Sprecher Jens Kuschel.

Bei der PZR entfernen der Zahnarzt oder eine ausgebildete Prophylaxehelferin neben dem Zahnstein auch noch Zahnbeläge. Danach werden die gereinigten Flächen poliert und mit Fluorid gehärtet. Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung richten sich nach dem Zustand des Gebisses und werden individuell nach Aufwand und Dauer der Behandlung berechnet. Allerdings ist die PZR üblicherweise keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.
Die AOK NordWest hingegen beteiligt sich an den Kosten für professionelle Zahnreinigungen, die im Zusammenhang mit einer zahnmedizinisch erforderlichen Parodontitis-Behandlung durchgeführt werden. Der Zuschuss beträgt einmalig bis zu 185 Euro innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren. Außerdem zahlt die AOK für ihre Versicherten im Rahmen des speziellen Wahltarifs Zahnersatz 30 Euro jährlich für die PZR, im Rahmen des AOK-Prämienprogramms sogar bis zu 75 Euro pro Jahr. Weitere Informationen dazu gibt es kostenfrei in allen AOK-Kundencentern vor Ort.

Mehr Ratgeberbeiträge auch auf unserer Themenseite: Gesundheit in Dortmund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.