Intaktes Dorfleben beim Osterfeuer in Holthausen

Anzeige
Auf dem Feld nahe des Dortmund-Ems-Kanals wurde das Holthausener Osterfeuer am Karsamstag abgebrannt. (Foto: Markus Halfmann/HV Holthausen)
Dortmund: Feld Am Hausacker |

Landwirtschaftsverband und Heimatverein Holthausen als gemeinsame Veranstalter können ihr Osterfeuer auf dem Feld, Am Hausacker, nahe des Dortmund-Ems-Kanals als Erfolg verbuchen.


Der Ostersamstag zeigte sich von seiner sonnigen und vor allen Dingen trockenen Seite. Ideale Voraussetzung für das Traditions-Event in Holthausen. Auf freiem Feld hoch über dem kleinen Dorf erlebten rund 300 Besucher ein stimmungsvolles Fest.

Bei Sonnenuntergang wurde der aufgeschichtete Baum- und Strauchschnitt angezündet. Das Prasseln und Knistern des Feuers und der Kanal mit dem Naturschutzgebiet Im Siesack im Hintergrund sorgten für eine romantische Atmosphäre. Über einem kleinen Feuerkorb konnten die Kinder ihr Stockbrot rösten. Mit Bratwürstchen vom Grill und heißem Glühwein wurden die Erwachsenen versorgt.

"Gemeinschaft erleben, nette Gespräche führen und ein Osterhase, der die Kinder mit Eiern und Schokolade beschenkt, das zeichnet ein intaktes Dorfleben aus", freute sich auch Evings Bezirksbürgermeister Oliver Stens. Derselben Meinung waren auch die zahlreichen Besucher, die leicht verfroren, aber glücklich und zufrieden, ihren Heimweg über die mittlerweile dunklen Feldwege in Holthausen antraten.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.