2. Bundesliga Gewichtheben: SuS Derne gewinnt gegen den SC Lüchow knapp mit 473,2 zu 470,7

Anzeige
Daniel Schülke, Paul Schlink, Mikhail Shishkin, Monique Kleinstapel, Felix Kassegger, Mohammed Hoblos (von links) (Foto: Heiner Fischer)
Dortmund: Leistungszentrum Gewichtheber SuS Derne | Ohne den krankheitsbedingt fehlenden Mahmoud Hoblos aber mit dem Neuzugang Mikhail Shishkin reisten die Derner Heber mit gemischten Gefühlen nach Lüchow. Die Chancen für einen Sieg waren nur schwer auszurechnen.

Hochkonzentriert wurde die erste Phase des Wettkampfes, dass Reissen begonnen. Die Heber zeigten sich nervenstark und schafften gute bis sehr gute Ergebnisse. Paul Schlink konnte in der ersten Gruppe überzeugen und erreichte eine neue Bestleistung im Reißen. Der Abstand zum Gegner war nur gering und die Hoffnung auf die starke zweite Gruppe, mit Mohammed Hoblos, Mikhail Shishkin und Daniel Schülke wuchs. Diese enttäuschten nicht und konnten am Ende des Reißens einen 10 Punkte Abstand zu den Hebern des SC Lüchow herstellen. Noch war aber nichts gewonnen, die zweite Teildisziplin, dass Stoßen musste gewonnen werden oder der vorhandene Abstand einigermaßen ins Ziel gerettet werden.

Es wurde spannender je mehr Versuche geschafft wurden. Die gegnerische Mannschaft hatte sich mächtig ins Zeug gelegt, um den Kampf doch noch zu gewinnen und sie verkürzten den Abstand zu den Dernern immer weiter. Sie lagen zeitweilig vorne und schafften fast alle ihre Versuche. Die Derner Jungs hielten gut dagegen aber es lief auf die letzten beiden Versuche hinaus, in denen Mohammed Hoblos und Mikhail Shishkin die Nerven behalten mussten. Mohammed legte mit 153 Kilo einen gültigen Versuch vor und reduzierte den Abstand auf 7 Kilogramm, Mikhal hatte es nun in der Hand mit dem letzten Versuch der Veranstaltung den Wettkampf in der einen oder anderen Richtung zu entscheiden. Eine kaum zu beschreibende Spannung bei allen Athleten und dem Publikum, 170 Kilogramm musste er Stoßen, was ihm dann zum Leid des Gegners und zum Glück der Derner gelang. Damit war der gesamte Kampf 2:1 gewonnen. Selten sind die Unterschiede so gering und die Wettkämpfe so spannend. Überglücklich machten dich die Derner auf die Heimreise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.