Baseball: Wanderers Jugend mit Split gegen Bonn

Anzeige
Das Jugendteam der Wanderers mit dem neuen Trikot, gesponsert von der Fleischerei Magiera (Foto: Marcus Börner)
Schon die Anfahrt zu den Bonn Capitals war eine Odyssee. Dabei hatte man sich vorgenommen in den neuen Trikots, gesponsert durch die Fleischerei Magiera einen grandiosen Spieltag zu liefern.
Aber nach drei Stunden Fahrzeit ging es für die jungen Wanderers mit Stress in das erste Spiel des Doubleheaders. Sollte es ein schwarzer Sonntag werden? Denn genau so begann das Team um Headcoach Börner. Pitcher Nils Michaelis erwischte nicht den besten Tag und hatte Probleme die Strikezone zu finden. Die Capitals nutzten das natürlich aus und profitierten von den zahlreichen Errors des ersten Innings.
Das sonst so sicher spielende Infield der Wanderers mit Björn Kühn auf dem 2. Base, Mel Börner als Shortstop und Tobias Kramer auf 3. Base fand einfach nicht in das Spiel. Bereits nach dem ersten Inning musste der Nachwuchs des Bundesligisten Dortmund Wanderers einen 7 - 1 Rückstand verdauen. Die Bonner konnten sowohl mit ihrer Offense, als auch mit ihrem Pitching überzeugen und gewannen das erste Spiel am Ende verdient mit 17 - 2.
‚Es war ein Spiel das nicht zu erklären ist, das Team funktionierte nicht. Es wollte einfach nichts gelingen. Positives war aber dennoch in unserem Spiel, Joshua Klute gab sein Debüt als Catcher in der Jugend Verbandsliga und machte einen sensationellen Job‘, so Headcoach Marcus Börner nach dem ersten Spiel.

Das zweite Spiel wollten die Wanderers doch anders gestalten, das Team steckte die Köpfe zusammen und schwor sich ein.
Björn Kühn übernahm den Mound, Leon Still gab ebenfalls wie Klute sein Debüt als Catcher. Was nun folgte war ein Dortmunder Jugendteam wie man es kennt, als hätten die jungen Spieler alles aus ihrem Gedächtnis gelöscht, spielten sie befreit und hochkonzentriert auf. Die Offense präsentierte sich enorm schlagkräftig und präzise. Egal was die Bonner Pitcher auch nur annähernd in die Zone brachten, wurde hart in das Feld zurück befördert. Die Defense mit Yannick Hoffmann an der 1. Base, Luca Rammelmann an der 2. Base, Mel Börner als Shortstop und Marc Wiederstein an der 3. Base unterstütze Kühn auf dem Mound und machte fast jeden Versuch der Capitals, das Homebase zu erreichen, zunichte. Selbst weite Schläge in das Outfield wurden von Tobias Kramer (LF), Nils Michaelis (CF) und Joshua Klute (RF) abgefangen. Am Ende des 5. Innings mussten sich die Bonner den Dortmundern mit 5 - 14 geschlagen geben.
‚Ich bin verdammt Stolz auf mein Team!! Eine solche Niederlage innerhalb von einer halben Stunde zu verarbeiten und durch volle Leidenschaft, Willen und Konzentration im Anschluss so aufzutreten ist schon aller Ehren wert. Das Team egalisiert Spiel eins durch diese Mannschaftsleistung in meinen Augen‘, so Coach Börner.

Weiter geht es mit dem nächsten Heimspiel gegen die Solingen Alligators am 16.5. um 17 Uhr im heimischen Hoeschpark.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.