Dortmunder Fanclubs scheiden aus

Anzeige
Die MSA-Borussen. (Foto: Sky)
Dortmund: Gemeindezentrum Alt-Scharnhorst | Scharnhorst. Bei bestem Fußballwetter spielten Fanclub-Mannschaften zum fünften Mal in Folge den Sky Fan Cup in Essen aus. 24 Fanclubs der 1. und 2. Bundesliga waren angereist, um ihren Lieblingsverein zu vertreten und um den Titel „Deutscher Fußball-Fanmeister 2016“ zu kämpfen. Der „Hamburger SV Fanclub Moin Moin“ holte sich am Ende verdient den Titel und sicherte sich damit den großen gläsernen Pokal. Die „MSA Borussen“ aus Scharnhorst landeten auf Rang sechs.
In der Vorrunde besiegten die Dortmunder die Fanclubs aus Mainz und Leipzig deutlich mit 9:0 und 11:0. Mit diesen überzeugenden Ergebnissen zogen die Fans des BVB in das Viertelfinale ein und unterlagen hier erst im Neun-Meter-Schießen dem Düsseldorfer Fanclub „Virus95“ mit 7:8. Titelverteidiger „Ostborussen“ aus Dortmund scheiterte widererwartend bereits in der Vorrunde. Das von Frank Mill betreute Sky Wildcard-Team kam ebenfalls nicht über die Gruppenphase hinaus.
Die Besucher der Bezirkssportanlage Ardelhütte sorgten für tolle Stimmung und sahen ein packendes Turnier mit vielen spannenden Spielen. Auch abseits des Turniers kamen alle Beteiligten dank eines unterhaltsamen Rahmenprogramms auf ihre Kosten. Unter den Zuschauern wurden sogar die ehemaligen Bundesligaprofis Siggi Held und Rüdiger Vollborn gesichtet.
Durch die Veranstaltung im Essener Westen führten die beiden Sky Moderatoren Rollo Fuhrmann und Ulli Potofski. Das Teilnehmerfeld des Sky Fan Cup wurde in enger Zusammenarbeit mit den Fanbeauftragten der Fußball-Bundesliga ermittelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.