Dortmunds Baseball-Jugend siegt bei den Wölfen

Anzeige
Das Jugendteam der Wanderers mit Trainer Tom Lange (Foto: Joey Krieger)
Am Sonntag, den 16.06.13, war das Jugendteam der Dortmund Wanderers zu Gast bei den Wölfen aus Werl um ihr drittes Saisonspiel der Jugend Landesliga I zu bestreiten.

Ersatzgeschwächt durch die Abstellung von NRW-Auswahlpitcher Simon Güse an die Junioren, standen dem Team von Tom Lange und Kevin Möller weitere drei Pitcher zur Verfügung, die die Begegnung positiv gestalten sollten. Die Wölfe hingegen waren in der glücklichen Lage, ihren NRW-Auswahlpitcher einsetzen zu können.

Wanderers Starting-Pitcher Marc Wiederstein ließ in vier Innings lediglich 3 Punkte der Wölfe Offensive zu. Nachdem die Wanderers Offensive ihre anfänglichen Schwierigkeiten mit dem guten Pitcher der Wölfe im Griff hatte, machten sie in den ersten vier Innings 5 Runs. Diese Führung gaben die Wanderers in der restlichen Spielzeit nicht mehr ab, so dass Marc Wiederstein zum Winnig–Pitcher avancierte.

In den letzten zwei Innings taten sich die Einwechselpitcher auf beiden Seiten schwer. Da die Werler Wölfe als Heimteam das Nachschlagrecht hatten, wurde das Spiel im letzten Inning noch einmal richtig spannend. Jedoch konnte Dortmunds Einwechselpitcherin Alexandra Rohde, die sich bereits vorher in Ihrer Defence Position mit einem wichtigen Fly-Out zum dritten Out spektakulär in Szene setzte, das entscheidende letzte Out erzielen. Zur Hilfe kam ihr dabei Marcel Rohde auf der Second Base, der einen harten Linedrive des besten gegnerischen Spielers fing.

Mit nur einem Error der Defence stand den Pitchern der Wanderers Jugend eine gute Verteidigung zur Seite, so dass nach 3 langen Stunden Spielzeit die Begegnung mit 14 – 15 für die Wanderers endete.

Weitere positiv auffallende Spieler waren der Schülerspieler Leon Still mit 2 Hits und einem Sac Fly und Marc Wiederstein mit 2 Hits und 3 RBI`s.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.