Neue Gürtelfarben für Scharnhorster Judoka

Anzeige
Dortmund: Buschei Grundschule Turnhalle | Am 28.05.2015 fand eine große Kyu Prüfung beim 1. JJJC Dortmund e.V., Abteilung Scharnhorst, mit insgesamt 26 Prüflingen statt.

Durch die hohe Teilnehmerzahl wurde mit zwei Prüfungskommissionen auf zwei Matten geprüft. Auf der ersten Matte war Antje Schütze (2. Dan) als Prüferin eingesetzt und auf der zweiten Matte Jürgen Werdeker (3. Dan) als Prüfer.

Die Prüflinge mußten die erlernten Falltechniken, Wurftechniken, Haltegriffe und Hebeltechniken vorzeigen. Die Prüfungsanwärter zum grünen Gürtel (3. Kyu) mussten zusätzlich einen Teil der Kata zum ersten Dan vorzeigen.

Auf Matte eins zeige Maximilian Gaus eine herausragende Leistung und war dort Prüfungsbester. Auf Matte zwei konnte Patryk Born die meisten Punkte aller Teilnehmer erreichen.

Insgesamt waren die beiden Prüfer mit den gezeigten Leistungen zufrieden, sodass alle Prüflinge ab sofort den nächst höheren Gürtel tragen dürfen.

Antje Schütze unterstützt offiziell seit Mai 2015 das Trainerteam um Josef Dawid und Vladimir Eisele und ist mit Ihrer Trainerlizenz und dem 2. Dan sicherlich eine große Bereicherung für die Abteilung.

Trainiert wir in der Turnhalle der Buschei Grundschule jeweils Montags und Donnerstags von 16:30 bis ca. 21:30 Uhr

Auf unserem Gruppenfoto sind alle Prüflinge versammelt:

Zum weiß/gelben Gürtel: Jason Schmidt, Maximilian Güter, Kamil Karniewski, Maxim Kimbel, Alexander Axt, Johann Wjasovski und Georgis Mavromatopolos.

Zum gelben Gürtel: Mike Günter, Samuel Bak, Daniel Priebe, Melanie Ulrich und Andrey Klass.

Zum gelb/orangen Gürtel: Dimitri Kratz, Mark Sysoyev, Maximilian Gaus, Dennis Weber und Nicole Eisele.

Zum orangen Gürtel: Markus Ulrich, Artur Krasnizki, Steven Martens, Alexandra Eisele und Lukas Menegakis.

Zum grünen Gürtel: Julian Riebandt, Patryk Born, Fabian Brethauer und Pascal Hartwig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.