Zwei klare Siege gegen den Neuling Verl Yaks

Anzeige
Das Team freut sich über seine Siege und bedankt sich bei den Zuschauern (Foto: Ingo Barenbräucker)
Am Muttertag waren die Schüler der Dortmund Wanderers zu Gast beim neuformierten Team der Verl Yaks.
Der, nach Krankheit und Verletzung wiedergenesene, NRW-Auswahlspieler Mel Börner benötigte im ersten Spiel etwas Zeit um ins Spiel zu kommen. Als Starting Pitcher auf dem Wurfhügel konnte er zunächst nicht verhindern, dass die Yaks im ersten Inning mit 3 - 0 in Führung gingen. Ein schönes Double Play von Yannick Hoffmann verhinderte hier schlimmeres. Im zweiten Inning lief es mit drei Strike Outs bereits viel besser, so dass das Heimteam trotz eines Errors im Feld lediglich zwei zusätzliche Runs scoren konnte. Da zu diesem Zeitpunkt die Wanderers-Offence endlich ins Rollen kam, stand es nach dem zweiten Inning nur noch 5 - 4 für Verl. Zwei gute Defense-Innings mit den Pitchern Björn Kühn und Yannick Hoffmann, in Verbindung mit einer überzeugenden Offence sorgten dann für ein frühzeitiges Ende des ersten Spiels, welches mit 19 - 5 an die Wanderers ging. Besonders erfolgreich mit zwei Single-Hits und einem Double war NRW-Auswahlspieler Björn Kühn.
Wie bereits bei der Saisonpremiere in Marl verlief das zweite Spiel danach sehr einseitig. Ein überragender Pitcher Björn Kühn sorgte mit sieben Strike Outs in drei gespielten Innings fast im Alleingang dafür, dass die Yaks keine Möglichkeit hatten auf der Anzeigetafel zu erscheinen. Besonders erfolgreich in der Offence waren Björn Kühn, Mel Börner, Joshua Klute, Yannick Hoffmann und Patrick Krieger. So endete das zweite Spiel bereits nach drei Innings mit 12 - 0 für die Wanderers.
Mit diesen beiden Siegen konnten sich die Dortmund Wanderers vorrübergehend an die Spitze der Schüler Verbandsliga I setzen. Weiter geht es mit dem Double-Header bei den Werler Wölfen am 02.06.13
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.