Kirchderner Kirchenchor St. Bonifatius singt beim Ausflug in Paderborn in Busdorf-Kirche und Bartholomäus-Kapelle

Anzeige
Seine gesanglichen Qualitäten präsentierte der Kirchderner Kirchenchor St. Bonifatius gleich mehrfach beim Sonntagsausflug nach Paderborn. (Foto: Manfred Vieth)
Paderborn: Busdorfkirche Paderborn |

Im Rahmen seines jährlichen Chorausflugs hat der katholische Kirchderner Kirchenchor St. Bonifatius in Paderborn bei einer Stadtführung spontan die sagenhafte Akustik der Bartholomäus-Kapelle am Dom mit dem Chorwerk „Heilig“ von Klaus Heizmann unter Beweis gestellt.

Gut gelaunt hatten sich aktive und passive Chormitglieder und deren Ehegatten morgens per Bus auf den Weg in die Erzbischofsstadt gemacht. Um 11.30 Uhr gestaltete der Chor die im Volksmund so genannte Langschläfermesse in der Busdorf-Kirche musikalisch mit, die dem Chorleiter, Jürgen Leschke, auch noch aus seiner Studienzeit in Paderborn unter diesem Namen bekannt war. Mit viel Applaus bedankten sich alle Gottesdienst-Besucher beim Chor aus Kirchderne.

Nach einem kurzen Stadtspaziergang, begleitet von den örtlichen Schützengruppen, stärkte sich der Chor bei einem Mittagessen im Restaurant, bevor es in zwei Gruppen auf eine eineinhalbstündige Stadtführung unter Leitung von zwei örtlichen Führerinnen ging, die bei Kaffee und Kuchen in einem Café endete. Mit vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen kehrte der Chor St. Bonifatius am frühen Abend wieder in Kirchderne heim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.