Weinwanderung in Brechten: Landfrauen unterwegs in der "Brechtener Niederung"

Anzeige
Weinwanderung Brechten der Landfrauen (Foto: Verein)
Dortmund: Brechten | Eine Weinwanderung in Brechten? Geht denn so etwas? Aber ja, dachten sich die Brechtener Landfrauen und starteten nun zu ihrer ersten Weinwanderung. Die einzelnen Stationen, die angesteuert wurden, um den Teilnehmern verschiedene edle Weine mit all seinen Facetten näher zu bringen, befanden sich ausschließlich im Landschaftsschutzgebiet „Brechtener Niederung“.

Von der diplomierten Weinfachfrau Sabine Treffer von der Weinagentur Bertram wurden die Damen stets gut informiert. Anschaulich und gut verständlich vermittelte sie allen Teilnehmerinnen die Vorzüge der einzelnen Weinsorten. Unterstützt wurde sie dabei von Claudia Hansmeier vom Rewe-Markt Brechten.

Sechs verschiedene Haltepunkte steuerten die Landfrauen an, um neue Weinsorten zu verköstigen. An jeder Station gab es zum Wein kleine Häppchen, die genau auf den zu verköstigenden Tropfen abgestimmt waren. Das diente nicht nur dazu, den Gaumen zu neutralisieren, sondern den Teilnehmerinnen zu zeigen, zu welchen Gerichten ein Wein kredenzt werden kann. Es wurden beispielsweise serviert: „Birne auf Camembert mit Nuss“, „Leberpastete auf Pumpernickel“ und Zartbitter-Schokolade.

Der letzte Haltepunkt fand in privatem Rahmen statt. An einem kleinen Buffet konnte sich nach der dreistündigen Wanderung jeder stärken. Danach sorgten edle Brände für eine perfekte Abrundung der außergewöhnlichen Weinwanderung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.