5. Büchermarkt im Stadtbezirk Brackel fand im Arent Rupe Haus statt

Anzeige
Impressionen vom 5. Büchermarkt im Stadtbezirk Brackel
Dortmund: Arent Rupe Haus | Auf Nummer sicher gingen die Veranstalter des 5. Büchermarktes am Samstag (09.05) und entschieden sich angesichts der unsicheren Wetterprognose für das Arent Rupe Haus.
Über 30 Verkaufsstände mit Literatur in ihrer ganzen Fülle und thematischen Bandbreite empfing die rund 150 Besucherinnen und Besucher von Jung bis Alt in der Zeit von 9-13 Uhr.
Nach der Begrüßung durch Pfarrer Tong Rosiepen sorgte Wilfried Ludin mit seiner Drehorgel auf dem Brackeler Hellweg für die notwendige Aufmerksamkeit des Büchermarktes. Ludin spendete seinen Erlös dieses Mal für die Erdbebenopfer in Nepal, gleiches taten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Seniorenkreises und spendeten die Einnahmen aus Kaffee-, Würstchen- und Waffelnverkauf ebenfalls für den Wiederaufbau der zerstörten Regionen im Himalaya.
Darüber hinaus erfreuten sich die Veranstalter über Einnahmen aus Standgebühren in Höhe von 136,00 € für die Seniorenarbeit im Stadtbezirk Brackel.

Programm für die jüngsten Besucher


Wolfgang Seebacher, ehrenamtlicher Vorlesepate der Stadt- und Landesbibliothek in Brackel las den jüngsten Besuchern vor und das Kreativangebot (selbstgefertigte Platzdeckchen mit eigenen oder vorgegebenen Serviettenmustern) von Ulrike Käseberg (Familienbüro Brackel) organisiert- war sehr beliebt.
Neben der Kontaktpflege standen am Infostand des Seniorenbüros die Werbung für das geplante RepairCafe in Wambel und die Nachbarschaftshelfer im Stadtbezirk Brackel im Vordergrund.
Silke Engelbrecht und Thomas Brandt vom Seniorenbüro waren am Ende des Büchermarktes zufrieden über den Verlauf und hoffen im nächsten Jahr auf wärmere Temperaturen um dann den Büchermarkt auf dem Kirchplatz durchführen zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.