Brackeler GSG-Chinesisch-Kurs und Autorin Hornfleck servieren „Torte mit Stäbchen“

Anzeige
Am Signiertisch im PZ bauten sich das Theaterteam des GSG-Chinesischkurses hinter Autorin Dr. Susanne Hornfeck auf. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Geschwister-Scholl-Gesamtschule |

Gleich an zwei Tagen war Jugendbuch-Autorin Dr. Susanne Hornfeck (im Bild am Tisch sitzend) jetzt an der Brackeler Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) zu Gast anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar.

Während die Romanautorin an diesem Tag vor dem achten Jahrgang aus ihren Romanen las, um an die Zeit der Flucht und Vertreibung aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen zu erinnern, nahm sie am Vorabend auch an der gelungenen szenischen Aufführung ihres Romans „Torte mit Stäbchen“ durch die Schülerinnen und Schüler des Chinesisch-Kurses des 13. Jahrgangs teil, signierte ihre Bücher und stellte sich den Fragen von Schülern und Theaterpublikum.

Die GSG-Schüler (hier mit im Bild das komplette Theaterteam) brachten vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation in Deutschland – als Welturaufführung – Hornfecks Roman über das Schicksal der aus Deutschland ins chinesische Shanghai geflüchteten jüdischen Familie Finkelstein auf die Bühne des Pädagogischen Zentrums der GSG, führten zudem selbst Regie und hatten auch das nüchterne Bühnenbild entworfen etc.

Beifall gab‘s – auch von der Autorin Susanne Hornfeck.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.