Brackels Büchereileiterin Monique Bergmann gibt Lese- und Verschenktipps zum Fest

Anzeige
Monique Bergmann, Leiterin der Bibliothek Brackel, gibt Tipps, welche Bücher sich besonders gut für den Gabentisch eignen oder auch für die eigene Lektüre an langen Winterabenden. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Stadtteilbibliothek Brackel |

Um Lese-, Ausleih- und Schenk-Tipps vorm Fest, bestens geeignet fürs Schmökern an langen Winterabenden, hat der Ost-Anzeiger Brackels Büchereileiterin Monique Bergmann gebeten. Ihre persönlichen Favoriten sind ein Psychothriller, ein Arztroman, ein historischer Roman, ein Männer-Buch, ein Fantasy-Roman und ein Jugendbuch.

Hier haben wir Monique Bergmanns Favoriten – ein wenig gekürzt – einmal für Sie aufgelistet:

Sebastian Fitzek:
Passagier 23


Jedes Jahr verschwinden durchschnittlich 23 Passagiere spurlos auf Kreuzfahrtschiffen. Noch nie ist jemand zurückgekommen... bis jetzt! Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff Sultan of the Seas. (...)
Eine Transatlantikpassage wird zum Albtraum. Packender Psychothrill auf hoher See – ein Ort, wie geschaffen für das perfekte Verbrechen – ohne Polizei und ohne Entkommen.

Kristof Magnusson:
Arztroman


Anita Cornelius ist Notärztin an einem großen Berliner Krankenhaus und liebt ihren Beruf. (..) Adrian, ihr Exmann, ist Arzt am selben Krankenhaus. Sie haben sich erst vor kurzem in bestem Einvernehmen getrennt, und Lukas, ihr vierzehnjähriger Sohn, lebt bei seinem Vater und dessen neuer Freundin Heidi. (...) Kristof Magnusson erzählt mit großer Kenntnis aus dem Alltag einer Notärztin und gleichzeitig aus dem Alltag ihrer Patienten. Vor allem aber erzählt er witzig und unterhaltend aus dem Leben einer Frau Anfang vierzig, die mehr will als Routine und „schöner Wohnen“.

Ines Thorn:
Wolgatöchter


Frankfurt, im Jahr 1765. Die Schwestern Annmarie, Aurora und Lydia leben in ständiger Furcht, denn ihr Vater Georg Reiche wird als Kunstdieb und Kunstfälscher im ganzen Land gesucht. Da begegnet Reiche durch Zufall einem Werber aus dem großen russischen Reich. Im Auftrag von Katharina II. soll er deutsche Bürger in ihr Land holen. Endlich scheint sich für die heimatlose Familie ein Ausweg aufzutun. Doch Russlands Härte trifft sie unerwartet. An der Wolga folgen auf kalte, raue Winter heiße, staubige Sommer. (...) Die Schwestern kämpfen für den Erhalt ihrer Existenz, für die große Liebe und den verdienten Erfolg – kurz: Sie kämpfen um ein Leben, das seinen Namen verdient...

Haruki Murakami:
Von Männern, die keine Frauen haben


Von Männern, die keine Frauen haben, versammelt sieben neue Erzählungen Murakamis „long short stories“, die wohl zum Zartesten und Anrührendsten zählen, das je von ihm zu lesen war. Und doch sind sie typisch Murakami, denn fast immer geht es darin um versehrte, einsame Männer. Männer, denen etwas ganz Entscheidendes fehlt.

Kevin Hearne:
Die Chronik des Eisernen Druiden – Gehetzt


Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und außerdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus’ Leben abgesehen...

Mark Frost:
Paladin Project –
Renn um dein Leben
(Jugendroman)


Will West gerät von einem Tag auf den anderen mitten in den epischen Kampf der guten Mächte dieser Welt gegen das ultimativ Böse. Sein Vater ist spurlos verschwunden, die Frau, die zu Hause auf Will wartet, sieht zwar aus wie seine Mutter, aber sie agiert wie eine Fremde. Zum Glück hat Will Helfer an seiner Seite, deren Kräfte weiter reichen als menschliche Vorstellungskraft, und vier großartige Freunde, die keine noch so ungeheure Gefahr scheuen. Es beginnt eine dramatische Jagd - nichts Geringeres steht auf dem Spiel als die Zukunft der gesamten Menschheit!
Monique Bergmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.