Dortmunder Band "NiCE DAYS AHEAD" hofft auf Karriere-Impuls dank Radio-Abstimmung

Wann? 13.10.2014 21:00 Uhr

Wo? NiCE DAYS AHEAD, 44319 Dortmund DE
Anzeige
„NiCE DAYS AHEAD“ nennen sich die drei Musiker Matze Müller, Sam Schröer und Chris Sommerhoff. Am Montagabend (13.10.) ab 21 Uhr wird ihr folkiger Popsong „Red Rose“ im Radio auf WDR2 gespielt und den Hörern zur Abstimmung gestellt. (Foto: Alexander Weinstein)
Dortmund: NiCE DAYS AHEAD |

„NiCE DAYS AHEAD“ – der Bandname scheint Programm, was die weitere Karriere betrifft. Einen Impuls, mit der Aussicht auf bessere Tage, erhoffen sich drei Dortmunder Musiker, Pianist Matthias „Matze“ Müller aus Wickede, Gitarrist Sam Schröer aus Asseln und Sänger Chris Sommerhoff aus Schnee, vom Radio.

Am Montag auf WDR2 bei "Made in Germany"


Jeden Montagabend stellt WDR 2 in der Sendung „Made in Germany“ neue Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Die Hörer können die neuesten Songs aus der Musikszene NRW kennenlernen und dann eine ganze Woche lang online über die Homepage des landesweiten Radiosenders, der in Dortmund meist am besten zu empfangen ist auf UKW 87,8 MHz, für ihre Lieblingsmusik abstimmen. Und nächsten Montag, 13. Oktober, ab 21 Uhr ist dann auch die Dortmunder Band „NiCE DAYS AHEAD“ dabei.

Klavier, Gitarre und die unverwechselbare Stimme von Sänger Chris Sommerhoff machen die Musik der drei Dortmunder aus. Mit selbstgeschriebenen Songs begeistern sie bereits seit knapp zwei Jahren ihre Fans in verschiedenen Locations der Stadt.

Nun wollen die drei Musiker über Dortmund hinaus bekannt werden. Aus ihrem Poprock-Repertoire haben sie als Song fürs Radio den Titel „Red Rose“ ausgewählt.

",Red Rose' ist der Hit bei unseren Konzerten"


„Der Song ist quasi spontan bei einer Probe entstanden und der Hit bei unseren Konzerten“, erklärt Pianist Matze Müller aus Wickede: „Auf die Frage was das Stück ausmacht, sagen Fans oft, es gehe auf der Bühne richtig ab, man könne es aber auch bei einem romantischen Abend hören und man bekäme es dann nicht mehr aus dem Kopf.“

Wer sich davon selbst überzeugen und das Wagnis eines Ohrwurms eingehen möchte, sollte also am Montag (13.10.) ab 21 Uhr „Made in Germany“ auf WDR 2 hören und für die Dortmunder Band abstimmen.

Benefiz-Konzert am 11. Oktober in Wickede/Ruhr


P.S.: Live zu sehen gibt es die Band übrigens schon zwei Tage vorher, allerdings nicht in Dortmund-Wickede, sondern in Wickede/Ruhr. Hier spielen „NiCE DAYS AHEAD“ am Samstagabend, 11. Oktober, ab 20 Uhr in der Gemeindehalle ein Benefizkonzert mit der „Cherry Gehring Band“ für das Palliativzentrum Unna. Karten hierfür sind über die Homepage www.nicedaysahead.de erhältlich.

Und hier auf der Startseite der Band-Homepage kann man sich auch gleich den erhofften Radio-Durchstarter „Red Rose“ schon mal ganz in Ruhe anhören.

In Anlehnung an Hildegard Knef, die ansonsten allerdings mit dem Poprock der Dortmunder wenig zu tun hat: Vielleicht regnet es für die Drei ja schon bald selbst die besagten roten Rosen...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.